Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Einschränkungen im Fernverkehr der Bahn

Die Deutsche Bahn bietet während der Corona-Krise ein Grundangebot an. Dieses umfasst ein nationales Netzwerk und verbindet Metropolen und die Regionen in regelmäßiger Frequenz. Einschränkungen ergeben sich durch behördliche Anweisungen und Empfehlungen vor allem im internationalen Verkehr und im touristischen Verkehr in Urlaubsgebiete, wie die Bahn auf ihrem Internetangebot schreibt. Bis auf weiteres gilt bei der Bahn:

Nationaler Fernverkehr
Es stehen weniger Sprinterverbindungen und sonst übliche Entlastungszüge zur Verfügung. Die Bahn und die Behörden verfolgen die aktuelle Entwicklung in enger Abstimmung und passen den Fernverkehrsfahrplan je nach Lage gemeinsam an. Alle Informationen rund um das aktuelle Bahn-Angebot finden Reisende tagesaktuell auf bahn.de. Bei Tickets mit Zugbindung ist die Zugbindung aufgehoben, wenn die gebuchte Verbindung ausfällt.

Internationaler Fernverkehr
Die Bahn bittet, geplante grenzüberschreitende Reisen bis auf Weiteres zu verschieben. An den Grenzen zu den Nachbarländern Österreich, Belgien, Niederlande und Dänemark kann es wegen Kontrollen zu Verspätungen im Bahnverkehr kommen.

Italien, Österreich und Schweiz
Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
– EC-Züge München – Kufstein – Innsbruck – Verona
– EC-Züge München – Lindau – Zürich
– EC-Züge Hamburg – Köln – Mannheim – Basel –Zürich / Interlaken
– ECE-Züge Frankfurt (M) – Basel – Mailand

Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
– ICE-Züge Berlin / Hamburg / Dortmund – Mannheim – Basel (– Zürich / Chur / Interlaken) fallen zwischen Basel Badischer Bahnhof und der Schweiz aus.
– IC-Züge Stuttgart – Singen (Htw) – Schaffhausen – Zürich fallen zwischen Stuttgart und Schaffhausen (Schweiz) aus. Zwischen Stuttgart und Singen (Htw) verkehren weiterhin nationale IC-Züge im 2-Stunden-Takt.

Frankreich
Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
– ICE-/TGV-Züge Frankfurt (M) – Mannheim – Saarbrücken – Paris
– ICE-/TGV-Züge Frankfurt (M) / Stuttgart – Strasbourg – Paris
– TGV-Züge Frankfurt (M) – Mannheim – Strasbourg – Marseille

Belgien, Niederlande und Luxemburg
Auf den folgenden Verbindungen entfallen einzelne Fahrten:
– ICE-Züge Frankfurt (M) – Köln – Oberhausen – Utrecht – Amsterdam
– ICE-Züge Frankfurt (M) – Köln – Brüssel
Bitte informieren Sie sich in der Reiseauskunft zu Ihrer gewünschten Verbindung.

Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
– IC-Züge Berlin – Hannover – Bad Bentheim – Amsterdam fallen zwischen Bad Bentheim und Amsterdam aus.

Dänemark
Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
– IC-Züge Hamburg – Padborg – Kobenhavn H

Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
– IC-Züge Hamburg – Flensburg – Aarhus fallen zwischen Hamburg und Padborg (Dänemark) aus.

Polen
Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
– EC-Züge Berlin – Frankfurt (Oder) – Warszawa Centralna

Tschechien
Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
– EC-Züge (Kiel –) Hamburg – Berlin – Dresden – Prag (– Budapest) fallen zwischen Deutschland und Děčín hl.n. (Tschechien) aus.

IC Busse
Folgende Verbindungen fallen auf der gesamten Strecke aus:
– IC-Busse Frankfurt (M) / Mannheim – Prag
– IC-Busse Leipzig – Prag
– IC-Busse München – Zürich
– IC-Busse Frankfurt (M) – Flughafen Hahn – Luxemburg

Folgende Verbindungen fallen auf Teilabschnitten aus:
– IC-Busse Düsseldorf – Maastricht – Lüttich fallen zwischen Maastricht und Lüttich aus
– IC-Busse Düsseldorf – Eindhoven – Antwerpen (– Lille) fallen zwischen Eindhoven und Lille aus

Nachtzüge
Nähere Informationen zu den Einschränkungen im Nachtzugverkehr der ÖBB gibt es auf nightjet.com.

Bitte beachten Sie neben dieser Meldung auch die allgemeinen Hinweise zum Coronavirus und den Kulanzregelungen auf bahn.de/corona.

Bitte informieren Sie sich nochmals vor Reiseantritt über Ihre Verbindung auf www.bahn.de/reiseauskunft, im DB Navigator oder bei der telefonischen Reiseauskunft 0180/6996633 (20 ct/Anruf, bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).
Quelle: Deutsche Bahn





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN