Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Politik schaut beim Ruin der Veranstaltungsbranche zu

Nicht eingehaltene Zusagen und offenkundiges Desinteresse der Politik werden zum Untergang der Veranstaltungswirtschaft in Deutschland führen. Das ist eine der zentralen Aussagen der heutigen Demonstration der Branche in Berlin, schreibt MICE-Business.de.
Die Auftaktpressekonferenz zur Großkundgebung in Berlin am 28. Oktober 2020 thematisierte noch mal die zentralen Forderungen aus dem Kreis der Initiatoren von #AlarmstufeRot an die Politik, rückte aber auch die derbe Enttäuschung über nicht eingehaltene Zusagen in Fokus.

Dazu Tom Koperek, Initiator von Night of Light und #AlarmstufeRot: „Eigentlich war ja unsere Demo in der Hauptstadt schon für den 7. Oktober 2020 geplant. Die Gespräche mit Vertretern aus Politik und Ministerien waren dann aber von der Tendenz her so positiv, dass wir zunächst die weitere Entwicklung abgewartet haben. Trotz Zusage gezielter Hilfen ist aber bisher nichts passiert. Stattdessen wird immer noch über die Definition der verschiedenen Veranstaltungsformate philosophiert, während rundherum immer mehr Unternehmen und Einzelunternehmer in die Insolvenz gehen. So kann es nicht bleiben.“
Weiterlesen…





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN