Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Lufthansa senkt im Internet das Service-Entgelt

Schneller als erwartet passt Lufthansa die Höhe des Service-Entgelts den jeweiligen Vertriebskanälen an. Die Airline senkt die Ticket Service Charge (TSC) für Online-Buchungen auf der eigenen Website. Seit wenigen Tagen werden für die Ausstellung von elektronischen Tickets nur noch zehn Euro bei innerdeutschen und europäischen Flügen sowie 15 Euro bei Tickets für Interkontinentalflüge verlangt.

Bei Buchungen am Lufthansa-Schalter und im Call Center der Airline bleibt die Höhe des Service-Entgelts unverändert bei 30 Euro und 45 Euro. Lufthansa begründet diesen Schritt damit, dass andere Fluggesellschaften und umsatzstarke Online-Buchungsportale zwischen einer Buchung im Internet und über den stationären Vertrieb differenzieren. Diese würden online erheblich niedrigere Service-Entgelte als Lufthansa erheben. Dieser Marktentwicklung passe man sich nun an.

Der Wettbewerb finde nicht mehr nur über die Flugpreise, sondern auch über die Höhe des Service-Entgelts statt. Mit dieser Reaktion verschärft die Fluggesellschaft den Wettbewerb zwischen dem stationären Vertrieb und dem eigenen Online-Vertrieb.

Quelle: Geschäftsreisekontakt





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN