Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

In Köln steht das 19. Best Western Premier Hotel in Deutschland

Das ehemalige Park Plaza Köln hat sich der weltweit größten Hotelkette angeschlossen.

Das ehemalige Park Plaza Köln firmiert seit kurzem als Best Western Premier Hotel Park Consul. Nach einer umfangreichen Renovierung positioniert sich das Vier-Sterne-Hotel in Köln-Mülheim nun als Business-Hotel mit Flair. Das 1999 eröffnete 188-Zimmer-Hotel wird von der Consul Hotels International, Berlin, unter dem Markendach Best Western betrieben. „Wir haben in den ersten Monaten rund 550.000 Euro investiert, um das Haus auf Best Western Premier Standard zu bringen“, erklärt Manfred H. Toennes, Geschäftsführer der Berliner Betriebsgesellschaft, stolz. Das charmante Hotel soll künftig Messe- und Geschäftsreisende sowie Individualreisende ansprechen. „Wir liegen auf der so genannten „Schäl Sick“, aber bieten wie kein anderes Kölner Hotel eine perfekte Verkehrsanbindung sowohl zur Messe, zur Autobahnauffahrt als auch in die Innenstadt“, erklärt Toennes. Die getätigten Investitionen zeigen bereits Wirkung: Im ersten Monat nach Anschluss an Best Western konnte das Vier-Sterne-Haus eine durchschnittliche Belegung von knapp 80 Prozent bei einer Durchschnittrate von rund 90 Euro erreichen.

Das Best Western Premier Hotel Park Consul Köln ist ideal und nah zum Stadtzentrum gelegen, nur wenige Minuten von der Innenstadt, dem Messegelände und der KölnArena entfernt. Sehenswürdigkeiten wie der Kölner Dom, der Zoo sowie die Altstadt sind bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. „Unsere Messegäste schätzen besonders den direkten Anschluss zur Messe, die nur 2,5 km entfernt ist.“, sagt Toennes. „Viele unserer Gäste sind überrascht, dass sie trotz der perfekten Anbindung zur Autobahn mitten im Grünen wohnen können.“ Durch den Park, der direkt am Hotel liegt und zum Spaziergehen einlädt, erreichen Hotelgäste innerhalb von nur wenigen Minuten das Rheinufer.

Das vierte Best Western Hotel der Domstadt besticht durch seine geschickte Architektur und bietet modernste Ausstattung, kombiniert mit individuellem Service. Auf einer Gesamtfläche von 362 qm stehen im Seminarcenter vier Veranstaltungsräume für Schulungen, Meetings und Konferenzen jeder Art zur Verfügung. Zusätzlich zum Seminarcenter bietet das Hotel fünf variable, voll klimatisierte und moderne Tagungsräume für bis zu 200 Personen an. Alle Konferenzräume verfügen über Tageslicht. Den Gästen steht ein Business Corner mit zwei Arbeitsplätzen mit Desktop Computer, Drucker und kostenfreiem Internetzugang zur Verfügung.

Alle 188 Zimmer und Suiten sind im modernen Design eingerichtet und verfügen über einen großen Schreibtisch mit Modem- und Faxanschluss, Wireless-LAN, Direktwahltelefon mit Voicemail, Pay TV, Minibar und Zimmersafe. In den Executive Zimmer und Junior Suiten steht ein kostenfreier Kaffee- und Teeservice bereit. „Wir freuen uns, dass wir W-LAN im gesamten Hotel anbieten können“, so Toennes. Im obersten Stockwerk findet der Gast außerdem einen lichtdurchfluteten Fitnessbereich mit modernen Trainingsgeräten, Sauna, Solarium und Dachterrasse. Das Restaurant „Premier“ und die Bar bieten eine Auswahl an regionalen und internationalen Speisen. „Wir haben unser Restaurantkonzept neu gestaltet. In unserem Bistro können Gäste auch kleinere Snacks in lockerer Atmosphäre genießen, während unser Fine Dining Restaurant „Four Seasons“ auch für edle kulinarische Anlässe keine Wünsche offen lässt“, erklärt Gerhard K. Kugler, der das Best Western Premier Hotel seit Januar als Direktor führt. Der Wahl-Kölner, der bereits zwischen 1990 und 1998 in Hotels der Rheinmetropole arbeitete, freut sich auf seine neue Aufgabe im Best Western Premier Park Consul. Zuletzt im relexa Hotel Bad Salzdetfurth tätig, hat sich der Hotelprofi für seine neue Position viel vorgenommen: „Wir wollen die Auslastung im Hotel im kommenden Jahr substantiell steigern und das Haus weit über Kölns Grenzen hinweg bekannt machen.“ Durch den Markenanschluss soll außerdem der Anteil der internationalen Gäste gesteigert werden. „Besonders stolz sind wir auf unsere familiäre Atmosphäre, die uns von einem Konzernhotel deutlich unterscheidet“, so Kugler.

Durch den Anschluss an Best Western profitiert das Hotel von den Marketingaktivitäten der weltweit größten Hotelkette. Neben den umfangreichen Marketingaktivitäten sowie verschiedenen Katalogen für klar bestimmte Zielgruppen in Millionenauflage, spielt die Anbindung des Hotels an das unternehmenseigene globale Reservierungssystem eine wichtige Rolle. Weltweite Buchungen der Best Western Hotels in Sekundenschnelle sind damit gewährleistet. Alle Häuser sind über die großen Airline-Reservierungssysteme und über Internet online buchbar. Die internationale Vermarktung wird die künftige Wettbewerbsfähigkeit des Hotels sichern: Für fast 40 Prozent der Gäste ist die Marke bereits heute buchungsentscheidend. Der gestützte Bekanntheitsgrad der Marke Best Western in Deutschland beträgt mehr als 80 Prozent.

Weitere Informationen:
Best Western Premier Hotel Park Consul Köln
Clevischer Ring 121, 51063 Köln
Tel.: (0 221) 9 64 70, Fax: (0 221) 9 64 71-00
E-Mail: pckoeln@consul-hotels.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN