Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

In Frankfurt, München und Nürnberg wird es zu Arbeitsniederlegungen kommen

Nach den bislang erfolglosen
Tarifverhandlungen bei der Lufthansa hat die
Dienstleistungsgewerkschaft ver.di für Dienstag bundesweit zu
weiteren Warnstreiks aufgerufen. ver.di wolle mit den Aktionen den
Druck auf Deutschlands größte Fluggesellschaft erhöhen, teilte die
Gewerkschaft am Montag mit. Laut ver.di Hessen werden sich alle
Lufthansa-Mitarbeiter am Flughafen Frankfurt an den
Arbeitsniederlegungen beteiligen. Diese sollen um 4.00 Uhr beginnen.
Um 9.00 Uhr gebe es eine zentrale Streikversammlung.

Neben Frankfurt finden auch Warnstreiks am Flughafen in München
und Nürnberg statt. ver.di zufolge beginnen die Arbeitsniederlegungen
um 4.00 Uhr und enden um 8.00 Uhr. Es sei mit erheblichen
Auswirkungen auf den Flugverkehr zu rechnen. In Nürnberg streikten
die Lufthansa-Mitarbeiter befristet ab 11.45 Uhr.

ver.di fordert für die Beschäftigten eine Einkommenserhöhung von
9,8 Prozent. Die Lufthansa hatte zuletzt zweistufige Erhöhungen von
3,4 und 2,1 Prozent für eine Laufzeit von 19 Monaten angeboten. Die
Verhandlungen werden in der dritten Runde am 3. Juli erneut
aufgenommen.

ddp.djn/nas/pon





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN