Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flug- und Bahnverkehr wird stark behindert

Die Französischen Staatsbahnen SNCF künden einen Streik ihres Personals von heute, 6. September, 20.00 Uhr, bis Mittwoch, 8. September 2010, 08.00 Uhr, an. Und die Fluglotsen legen die Arbeit vom heute, 06. September 19 Uhr bis Mittwoch 07 Uhr nieder.


Für Geschäftsreisende, die nach Paris müssen, dürften Montag und Dienstag ausfallen. Denn dank „konzertierter Aktion“ der Bahner und der Fluglotsen in Frankreich ist ab Montag abend und den ganzen Dienstag damit zu rechnen, dass man von Deutschland aus weder mit dem Flugzeug noch mit dem ICE nach Paris kommt. Laut LH-Sprecher Michael Lamberty ist die Lufthansa gerade dabei zu eruieren, welche Flüge zu streichen sind.

Im Verkehr mit der Schweiz fallen Verbindungen nach Genf, Lausanne und Bern aus. Nicht tangiert sind die Relationen mit den TGV Lyria über Zürich–Basel nach Paris und zurück, teilt die SBB mit.

Die TGV-Züge ab Bern und Neuenburg nach Paris fallen am Dienstag, 7. September aus. Ab Lausanne verkehren drei von vier TGV-Verbindungen, ab Genf sind es fünf von sieben Zügen. Hingegen fallen ab Genf die TGV-Verbindungen nach Südfrankreich und die Nachtzüge Schweiz–Frankreich aus. Im Binnenverkehr Frankreichs ist mit zahlreichen Zugsausfällen und Verspätungen zu rechnen.

Quelle: dmm.travel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN