Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Die Low-fare-Tochter von United Airlines expandiert weiter

Chicago ist mit dem Flughafen O’Hare seit rund 70 Jahren die Heimatbasis von United Airlines, doch vom Flughafen Chicago Midway gab es bislang keine United-Flüge. Das wird sich ab 3. April 2005 ändern, wenn die erfolgreiche Low-fare-Tochter Ted von United Airlines erstmals Flüge ab Midway Airport aufnimmt. Midway ist der stadtnahe Flughafen von Chicago, der ein großes inneramerikanisches Flugprogramm bietet. Die beiden ersten Ted-Ziele ab Midway sind Denver und Washington Dulles International. Ted vollendet im Februar 2005 das erste Betriebsjahr und bietet inzwischen über 200 Flüge täglich von den United-Drehscheiben Denver, Chicago O’Hare, Washington DC, San Francisco und Los Angeles zu beliebten Urlaubsdestinationen wie Las Vegas, Reno, Phoenix, Orlando, Tampa, Ft. Lauderdale und New Orleans. Ted-Flüge sind komplett in den Gesamtflugplan von United integriert. Trotz niedrigen Tarifniveaus bietet Ted an Bord der Airbus-A320-Flotte ein umfangreiches Serviceangebot und pfiffiges Unterhaltungsprogramm. Zu vernünftigen Preisen können Ted-Passagiere Snacks und Getränke an Bord kaufen, einige nichtalkoholische Getränke sind kostenlos. Weitere Informationen: www.flyted.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN