Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Von Haien, Doggen und Bade-Entchen…

Das Jahresevent „Werte 2.0“ der Veranstalter Intergerma, Estrel Berlin und Hotel Schloss Montabaur hat am 30. Juli 2014 zum fünften Mal rund 150 Teilnehmer mit provokanten Thesen und interessanten Prognosen begeistert.

In inspirierenden Vorträgen und praxisorientierten Workshops haben renommierte Referenten beleuchtet, welche traditionellen Werte nach wie vor Bestand haben und welche sich verändern, welche modernen Werte künftig Anwendung finden und wie diese Werte die unternehmerische Zukunft beeinflussen.

Der Motivationsexperte Rolf Schmiel, auch bekannt als „Deutschlands unterhaltsamster Wirtschaftspsychologe“, hat auf beeindruckende Weise aufgezeigt, dass sich Leistungsstärke und Lebensfreude nicht ausschließen und dass durch pure Selbsterkenntnis der „Senkrechtstarter“ in jedem entfesselt werden kann. Dabei gelangen gerade in Zeiten von Social Media Werte wie Loyalität, Respekt, Authentizität und Solidarität zu neuer Popularität, um unternehmerische und persönliche Wertschätzung zu generieren.

Dass man sich im beruflichen Umfeld oft wie ein Köder im Haifischbecken vorkommt, musste Verkaufs- und Erfolgsexpertin Katja Porsch am eigenen Leib erfahren. Ihre Erkenntnis daraus ist es, dass man den „Haien“ nur entkommt, wenn man sich nicht als Opfer fühlt, sondern Verantwortung für das eigene Handeln übernimmt. „Es ist wichtig, nach einer Niederlage immer wieder aufzustehen – mindestens einmal mehr, als man hingefallen ist“, rät sie ihrem Publikum.

So empfiehlt auch Profilerin und Lehrbeauftragte der bekanntesten Wirtschaftshochschulen Europas Suzanne Grieger-Langer, sich am Verhalten von Doggen zu orientieren. Denn „Macht ist ruhig, ganz anders als das hektische Gekläffe von Angstbeißern“, wie sie erklärt. Wichtig sei es, eine unverwechselbare Silhouette zu entwickeln und die eigenen Werte zu leben, statt nur lauthals darüber zu reden. „Die Menschen schenken Typen mit Persönlichkeit ihr Vertrauen, nicht jedoch Personen, die mit ihrem Hochschulwissen prahlen“.

Um nicht nur über Werte zu reden, sondern sie auch zu leben, ist ein wesentlicher Bestandteil des Events „Werte 2.0“ die Spendenaktion der Veranstalter. Dieses Jahr konnte der prominente Moderator und Schirmherr der Spenden-Initiative „RTL – Wir helfen Kindern“ Wolfram Kons einen Betrag in Höhe von 14.000 Euro entgegennehmen. Die Spendensumme wurde zusammengetragen aus den Teilnahmegebühren der 150 Event-Gäste, Sponsorenbeiträgen, dem Qnigge Triathlon, einer anonymen Spende sowie den Einnahmen aus dem Verkauf von „Valori“, dem Werte-Entchen. Der Name „Valori“ leitet sich ab vom italienischen Wort „Valore“, was passend zum Veranstaltungsmotto übersetzt „Wert“ bedeutet. Valori kam bestens beim Publikum an und ist bereits ein viraler Star in verschiedenen sozialen Medien.

Weitere Informationen zum Event Werte 2.0 und eine Fotostrecke sind unter www.intergerma.de/werte abrufbar. Hier wird in Kürze auch der Veranstaltungstermin für nächstes Jahr veröffentlicht.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN