Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Tagungsspezialist Dolce Hotel and Resorts managt historisches Hotel nahe West Point

In der Tradition der Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen und historischen Anwesen erweitert Dolce Hotels and Resorts sein Destinationsportfolio: Die Hotel-Gruppe hat das Management für das „The Thayer“ Hotel übernommen – ein historisches Hotel und Meeting Center mit 149 Zimmern auf dem Gelände der U.S. Militär Akademie bei West Point, New York.

1926 ursprünglich erbaut, um Mitarbeiter der Militär-Akademie sowie deren Gäste zu beherbergen, ist „The Thayer“ heute der Öffentlichkeit zugänglich. Das Hotel bietet seinen Gästen zehn Veranstaltungsräume mit einer Fläche von insgesamt über 1.393 Quadratmetern – genügend Platz für Tagungen, Seminare, Lehrgänge, Team-Building-Maßnahmen und Hochzeiten mit Gruppen von 15 bis 300 Personen.

„Wir fühlen uns durch diese Partnerschaft geehrt. „The Thayer“ Hotel ist das 25. Haus unseres stetig wachsenden Katalogs von gehobenen Hotels, Resorts und Konferenz -Hotels in Nordamerika und Europa“, so Steven A. Rudnitsky, Dolce President und Chief Executive Officer. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit den Besitzern deren Vision für dieses historische Kleinod zu verwirklichen.“



„Dolce wurde aufgrund seiner Fachkompetenz ausgewählt“, verriet Rick Minicozzi, Präsident der Hotelbesitzer, einer Gruppe von West Point-Absolventen. „Die Erfahrung im Betrieb von Konferenzzentren, die Affinität zu Einrichtungen, die auf bestimmte Zielgruppen spezialisiert sind, und das Engagement für beständigen Service auf hohem Niveau, den schließlich unsere Gäste erwarten und auch verdienen, haben uns überzeugt“, so Minicozzi.

Die Annehmlichkeiten des Hotels beinhalten ein Full-Service- Restaurant, eine elegante Sports Lounge, ausgedehnten Zimmer-Service und einen Fitnessraum. „The Thayer“ ist inzwischen seit fast 100 Jahren ein besonders beliebter Ort für Hochzeiten. „Die Historie und die zeitlose Architektur des Hotels verleihen jedem Event besonderen Glanz und Prestige“, schwärmt Minicozzi. Der Sonntags-Champagner-Brunch des Hauses wurde bereits zum siebten Mal in Folge vom ‚Hudson Valley Magazin’ zum besten Brunch im Valley gewählt.



Das im gotischen Stil errichtete Gebäude, entworfen von Caughey und Evans aus New York, ist im Nationalregister der historischen Stätten gelistet. Die mit Zinnen verzierte Granit-Fassade und die Türme erwecken beim Betrachter den Eindruck einer mittelalterlichen Festung, die majestätisch am Berghang über dem Hudson thront. Die Inneneinrichtung vervollständigt das Bild mit poliertem Holz, verplombtem Glas sowie Marmor- und Stein-Ornamenten.



Opulente Kronleuchter tauchen die Lobby des Hotels in warmes Licht. Fahnen verschiedener Nationen sowie Portraits prominenter Heerführer machen die Gäste auf die historische Vergangenheit des Anwesens aufmerksam. Das Hotel wurde nach dem U.S. Army Colonel Sylvanus Thayer benannt, dem sogenannten „Vater der Militär-Akademie“, deren Leiter er von 1817 bis 1833 war.

„The Thayer“ ist die sechste Dolce Destination, die an eine Bildungseinrichtung angegliedert wurde. Dazu gehören das Ivey ING Leadership Center in Toronto; das Ivey Spencer Leadership Center in London, Ontario; das IBM Learning Center in Armonk, New York; das GE Leadership Development Center in Ossining, New York und das Aspen Meadows Resort, das vom Aspen Institute als Campus in Colorado genutzt wird.

www.dolce.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN