Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Qatar-Airways und Doha-Airport reagieren auf Boom

Das kleine Scheichtum Qatar http://www.experienceqatar.com zählt zu den boomenden Tourismusdestinationen der Welt. Das Scheichtum, es umfasst etwa ein Drittel der Fläche Belgiens, bietet neben hervorragenden Shoppingmöglichkeiten auch einsame Strände am Arabischen Meer. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt die Wüste in Qatar, die eine natürliche Schönheit bietet, die mit keiner Wüste am Arabischen Golf vergleichbar ist. Angebote reichen vom Sand-Schifahren auf großen Dünen bis hin zu einem hervorragenden Golfkurs und historischen Stätten. Um dem wachsenden Tourismus gerecht zu werden, wird der Doha International Airport (NDIA) http://www.dohaairport.com um 5,5 Mrd. Dollar zum internationalen Hub ausgebaut. Als Heimathafen einer der am schnellsten wachsenden Airlines der Welt, der Qatar Airways http://www.qatarairways.com wird Doha zum Gateway der Welt.

NDIA wird 2009 in der ersten Phase eröffnet. Dann wird der Flughafen jährlich zwölf Mio. Passagiere und 750.000 Tonnen Fracht abfertigen. 2015 soll NDIA schließlich dann in seiner zweiten Ausbauphase 50 Mio. Passagiere und zwei Mio. Tonnen Fracht bewältigen. 40 Prozent des Areals für den internationalen Flughafen werden durch Landaufschüttung im Golf gewonnen. Der Flughafen wird von Qatar Airways gemanagt und er wird der erste Flughafen sein, der speziell für die Abfertigung des Super-Airbus A380 entworfen wird.

Qatar Airways setzt ab 2009 auf den europäischen Himmelsgiganten und wird 2009 den ersten von derzeit vier bestellten A380 in Empfang nehmen. Rechtzeitig zur Eröffnung des Flughafens wird der erste A380 in den Landesfarben des Scheichtums dort landen. Die Fluggesellschaft setzt aber bereits heute auf die Drehscheibe Qatar. Mehr als 56 Destinationen in Europa, dem Nahen Osten, Afrika, dem indischen Subkontinent und dem Fernen Osten werden von Doha aus angeflogen. Seit 2. Dezember 2004 fliegt der Carrier vier Mal wöchentlich auf die Seychellen. Im Jänner kommen die Destinationen Kapstadt und Rangun hinzu. Optimale Anschlüsse nach Mitteleuropa, etwa nach Wien, Frankfurt, München und Zürich sollen auch europäische Reisende dazu bewegen, einen Gratis-Zwischenstopp in Qatar einzulegen.

Bis Ende 2005 wird die Fluggesellschaft, die auch im Service zu den prämierten Airlines zählt, insgesamt 70 Destinationen anbieten. Qatar-Airlines setzt beim Fluggerät ausschließlich auf Produkte aus dem Hause Airbus. Erst kürzlich hat das Unternehmen ein 5,1 Mrd.-Dollar-Geschäft mit Airbus über 34 zusätzliche Flugzeuge unterzeichnet. Bis Ende 2008 wird die Flugflotte auf 52 Flugzeuge vergrößert.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN