Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Marriott erweitert mobilen Check-in- und Check-out-Service

Ab sofort können Gäste nicht nur in den knapp 500 Häusern der Marriott Hotels per Smartphone ein- bzw. auschecken, sondern auch in Häusern der Marken The Ritz Carlton, JW Marriott Hotels & Resorts, Renaissance Hotels, Autograph Collection, AC Hotels, Courtyard, SpringHill Suites, Fairfield Inn & Suites, Residence Inn, TownePlace Suites und Marriott Executive Apartments*.

Insgesamt sind damit ab sofort weltweit 1.200 Hotels an den Service angebunden, bis Jahresende sollen es mehr als 4.000 sein. Die App funktioniert auf dem iPhone und auf Android-Geräten und steht in deutscher, englischer, französischer und spanischer Sprache sowie in Mandarin zur Verfügung.

Mobile Services stehen auf der Wunschliste der Marriott-Gäste ganz oben. Entsprechend setzt der Konzern gezielt auf den raschen Ausbau seines Angebots in diesem Bereich, um einerseits den Aufenthalt noch bequemer zu gestalten und eine größere Vielfalt an Optionen zu unterbreiten, und andererseits den Hotelmitarbeitern die Möglichkeit zu geben, das Serviceniveau weiter zu verbessern. Mit knapp einer halben Million mobiler Check-ins und neun von zehn Gästen, die angeben, den Service erneut nutzen zu wollen, hat der Service schon jetzt eine beneidenswerte Erfolgsquote.

Mit der Marriott Mobile App ist das Ein- und Auschecken ganz simpel: Marriott-Rewards-Mitglieder werden am Tag vor der Anreise nach 16 Uhr mittels einer Push-Nachricht auf ihrem Smartphone darauf hingewiesen, dass sie ab sofort einchecken können. Eine weitere Nachricht folgt, sobald das Zimmer bezugsfertig ist. Zahlungsinformationen sind im individuellen Mitgliedsprofil gespeichert. Der Gast kann sich so direkt zum Express-Check-in-Schalter begeben, wo der fertige Keycard-Zimmerschlüssel zur Abholung bereit liegt.

Am Ende des Aufenthalts wird der Gast per Push-Nachricht darüber informiert, dass der mobile Check-out nun zur Verfügung steht. Ganz zum Schluss ist eine E-Mail-Adresse anzugeben, an welche die Hotelrechnung geschickt werden soll. Der Gang zur Rezeption ist damit nicht mehr notwendig.

Marriott International treibt seine mobile Expansion und Innovation zügig voran. So gibt es in 15 nordamerikanischen Märkten Marriott Hotels, die als eine Art Versuchslabor für künftige Angebote dienen. Gästen haben dort beispielsweise via Dropdown-Menü Zugriff auf eine Liste typischer Anfragen wie zusätzliche Handtücher oder Kissen, oder können direkt via App mit Hotelmitarbeitern chatten. Diese und andere mobile Features werden Marriott-Rewards-Mitglieder in den Marriott Hotels ab Anfang 2015 nutzen können.

Marriott Rewards ist seit kurzem das erste Hotel-Bonusprogramm, das standortbezogene mobile Angebote unter Verwendung von Beacon-Technologie präsentiert. Von teilnehmenden Häusern erhalten Rewards-Mitglieder, die ihr Einverständnis gegeben haben, Push-Nachrichten mit Angeboten auf ihren mobilen Endgeräten, wenn sie sich innerhalb des Hotels in der Nähe so genannter „Hotspots“ befinden. Die Angebote („LocalPerks“) gelten für das jeweilige Hotel und reichen von Speisen und Getränken bis hin zu Wellness und Golf. In Zukunft sollen die „LocalPerks“ auch Marriott-Rewards-Angebote enthalten, die in der näheren Umgebung des Hotels verfügbar sind.

* Mobiler Check-in und Check-out stehen in allen Häusern der Marken Marriott Hotels, JW Marriott Hotels & Resorts, Renaissance Hotels und Marriott Executive Apartments zur Verfügung sowie in einer wachsenden Anzahl von Häusern der Marken Ritz-Carlton, Autograph Collection, AC Hotels, Courtyard,





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN