Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Franchisenetz für Autovermietung und Leasing auf die Ukraine ausgeweitet

Der Mobilitätsdienstleister Sixt AG erweitert seine Präsenz im osteuropäischen Markt und ist inzwischen in fast allen Ländern der Region vertreten. In der Ukraine konnte das Unternehmen einen sowohl in der Autovermietung als auch im Leasing-Geschäft erfahrenen nationalen Franchise-Partner gewinnen, der bereits die Fahrzeugflotten internationaler Konzerne wie Hexal betreut.

Sixt ist in der Ukraine mit zunächst 150 Fahrzeugen der Premium- und Mittelklasse (Mercedes Benz, BMW und Audi) gestartet und bietet seinen Service an den drei wichtigsten Wirtschaftsstandorten Kiew, Odessa und Kharkiv an.

Die ukrainische Flotte soll in den kommenden Jahren mindestens verdoppelt, das Stationsnetz zügig ausgeweitet werden.

In Osteuropa ist Sixt seit 1999 mit Franchisepartnern vertreten. Die ersten Stationen wurden in Ungarn, Tschechien und in der Slowakei eröffnet. Darüber hinaus ist Sixt in den drei baltischen Staaten Lettland, Litauen und Estland seit dem Jahr 2000 präsent. Inzwischen gehören ferner Polen, Kroatien, Rumänien, Bulgarien und Russland zum Franchisenetz.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN