Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Flughafen Düsseldorf ernennt Emirates zur Airline des Jahres 2004

Ab April 2006 zweimal täglich nach Dubai

Rückenwind für Emirates in Nordrhein-Westfalen: Der Flughafen Düsseldorf International zeichnet Emirates, die in Dubai beheimatete internationale Airline, mit dem Preis „Airline des Jahres 2004“ aus. Wie Henry Hasselbarth, Regional Manager North & Central Europe, anlässlich der gemeinsamen Pressekonferenz am heutigen Dienstag in Düsseldorf ankündigte, wird die Airline ab dem Sommerflugplan 2006 die Metropole im Rheinland zweimal täglich mit ihrem Hub in Dubai verbinden.

Henry Hasselbarth: „Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung. Sie ist ein Beweis dafür, dass wir mit unserem Produkt auch die anspruchsvollen Kunden im Raum Nordrhein-Westfalen zufrieden stellen.“

Die Verkehrsexperten der Jury des Flughafens Düsseldorf International haben besonderes Augenmerk auf folgende Kriterien gelegt: gutes Verkehrsangebot und Anbindungen, innovative Produkte, gute Zusammenarbeit, Slotproduktivität, Image und Engagement für den Standort Düsseldorf.



Henry Hasselbarth: „Für den Sommerflugplan 2006 und rechtzeitig zur FIFA Fußballweltmeisterschaft 2006 Deutschland™ werden wir die bislang tägliche Verbindung von Düsseldorf nach Dubai auf zweimal täglich aufstocken. Somit können die Fluggäste aus der Rhein-Ruhr-Region unsere ausgezeichneten Verbindungen in den Mittleren Osten, nach Asien und Ozeanien noch besser nutzen. Und die Weltmeisterschaftsgäste aus diesen Regionen werden natürlich mit Emirates über Dubai nach Düsseldorf kommen“, so Henry Hasselbarth weiter.

Bereits ab Herbst 2005 wird Emirates die Kapazitäten auf der Strecke Düsseldorf – Dubai erhöhen und moderne Jets des Typs Boeing 777-300 (380 Sitzplätze) einsetzen anstelle des Airbus A340, der 267 Passagieren Platz bietet.

Auch in der Fracht ist Emirates im Raum Nordrhein-Westfalen auf dem Vormarsch. Seit April 2004 bietet Emirates SkyCargo einen zweiten wöchentlichen Cargoflug mit Frachtern des Typs Boeing 747 zwischen der rasant wachsenden Handelsmetropole Dubai und dem größten Flughafen in Nordrhein-Westfalen. Damit realisierte das Frachtsegment der Airline ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 80 Prozent auf 15.000 Tonnen in 2004.

Peter Sedgley, Senior Vice President Emirates SkyCargo Commercial Operations: “Deutschland ist für uns einer der wichtigsten Märkte in Europa. Besonders die Rhein-Ruhr-Region verspricht ein großes Wachstumspotenzial. Die gute Zusammenarbeit mit Düsseldorf International wird uns helfen dieses Marktsegment weiter erfolgreich für Emirates SkyCargo auszubauen.“

Emirates ist eine der am stärksten wachsenden Fluggesellschaften der Welt. Bis zum Jahre 2012 wird die Flotte der Gesellschaft von derzeit 73 Jets auf 170 Flugzeuge anwachsen – inklusive 5 Langstrecken-Jets vom Typ Airbus A340-500 und 26 Jets vom Typ Boeing 777-300ER. Ab dem Jahre 2006 werden zudem die ersten von insgesamt 45 festbestellten Mega-Jets vom Typ Airbus A380 an die Gesellschaft ausgeliefert. Derzeit zählt Emirates bereits zu den fünf profitabelsten und 20 größten Fluggesellschaften der Welt. Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft fliegt aktuell 78 Städte in 55 Ländern an und ist offizieller Partner der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Deutschland™. In Deutschland bietet Emirates täglich jeweils zwei Nonstop-Linienflugverbindungen von Frankfurt und München und eine Nonstop-Linienverbindung von Düsseldorf zum internationalen Drehkreuz der Airline in Dubai an.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN