Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Etihad Airways und Air Canada vereinbaren Codeshare

Etihad Airways und Air Canada haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, welches eine Vereinbarung über eine kommerzielle Zusammenarbeit beinhaltet, um den Reiseverkehr zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kanada zu verstärken.

Das schon bestehende Interline-Abkommen zwischen Etihad Airways und Air Canada für den Passagier- und Frachtverkehr wird nun um weitere Leistungen ergänzt. So soll das Gepäck direkt bis zum Zielort durchgecheckt werden, ebenso sollen die Gäste von einem gemeinsamen Codeshare-Service und Vorteilen bei den Vielfliegerprogrammen profitieren.

In dem Memorandum wurde ein gemeinsames Codeshare-Angebot zum Drehkreuz von Etihad Airways in Abu Dhabi sowie zu ausgewählten Zielen in Nordamerika mit Air Canada über das Drehkreuz in Toronto vereinbart. Zurzeit befinden sich die beiden Parteien in Verhandlung über die letzten Details mit dem Ziel, das Codesharing im dritten Quartal 2013 zu beginnen.

Das Sammeln von Vielfliegermeilen bei Etihad Guest und Aeroplan soll ebenfalls auf den Codeshare Flügen ermöglicht werden. Außerdem erhalten anspruchsberechtigte Fluggäste beider Airlines Zutritt zu den jeweiligen Premium-Lounges in Toronto und Abu Dhabi.

Kurz vor dieser Ankündigung haben die Regierungen der Vereinigten Arabischen Emirate und Kanadas die Visa-Bedingungen gelockert und diese den zuletzt gültigen Bedingungen angepasst. Kanadische Staatsangehörige erhalten nun wie zuvor ein kostenloses Visum bei Ankunft in den Vereinigten Arabischen Emiraten.



Durch die Vereinbarung profitieren die Fluggäste von Etihad Airways und Air Canada von einer weitaus größeren Auswahl, sowie von mehr Flexibilität und Komfort. Dies wird den Reiseverkehr sowohl von Geschäfts- als auch Urlaubsreisenden zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kanada maßgeblich stärken und den Fluggästen direkten Zugang zum Streckennetz der jeweils anderen Fluggesellschaft bieten.“



Die Vereinigten Arabischen Emirate sind der größte Markt für Warenexport im Nahen Osten und über 40.000 Kanadier wohnen in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Außerdem haben rund 150 kanadische Firmen dort ihren Sitz.

Sobald die behördlichen Zustimmungen erteilt sind, wird Etihad Airways ihren EY-Code auf Flügen von Air Canada zwischen Toronto und ausgewählten Zielen in Nordamerika verwenden.

Im Gegenzug darf Air Canada ihren AC-Code auf Nonstopflügen von Etihad Airways zwischen Toronto und Abu Dhabi sowie auf Flügen zwischen London Heathrow und Abu Dhabi platzieren.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN