Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Wann eine Erkältung beim Fliegen besonders qualvoll werden kann

Wer erkältet eine Flugreise antreten muss und
den Druck in den Ohren fürchtet, soll besonders vor der Landung
frühzeitig mit Übungen beginnen, welche den Gang zwischen Rachen und
Mittelohr offen halten. Der Grund: Im Sinkflug steigt der Druck im
Mittelohr deutlicher an als beim Aufstieg, berichtet die „Apotheken
Umschau“. Das unangenehme bis schmerzhafte Geschehen im Ohr entsteht,
wenn die Schleimhaut der Eustachischen Röhre anschwillt. Ihr Zweck
ist, im Mittelohr immer den gleichen Druck wie in der Außenluft
herzustellen. „Sie besteht zum Teil aus weichem Muskelgewebe, das
beim Abstieg kollabieren kann“, erklärt der Flugarzt Götz Kluge vom
Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln. „Gähnen, kauen,
schlucken, Bonbons lutschen: Das alles hilft, die Ohrtrompete offen
zu halten“, rät er.

Quelle: www.GesundheitPro.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN