Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Streik der Luftsicherheitsassistenten am Flughafen Hamburg

Die Gewerkschaft ver.di hat das Personal der Passagierkontrollstellen zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Der Streik ist für heute, Freitag, 18. Januar 2013 von 3.45 bis 23.00 Uhr angekündigt.


Am heutigen Freitag, 18. Januar 2013 sind 176 Abflüge ab Hamburg Airport geplant. Etwa 19.000 Passagiere sind von dem Streik betroffen. Aufgrund der sehr eingeschränkten Kontrollkapazität werden der Großteil der Fluggäste die Kontrollstelle nicht pünktlich passieren können. Die Fluggesellschaften haben angekündigt, die Flüge nur mit leichten Verspätungen durchzuführen und nicht zu warten. Fluggäste werden gebeten, mit ihren Fluggesellschaften Kontakt aufzunehmen, um sich gegebenenfalls umbuchen zu lassen.



Aufgrund der erheblichen Auswirkungen des Streiks der Gewerkschaft Ver.di am Hamburger Flughafen werden Passagiere gebeten, nicht zum Flughafen zu fahren. Die gebuchte Airline hilft auf telefonischem Wege weiter und berät bezüglich Umbuchungen und weiteren Alternativen. Die Hotlines der Airlines sind hier aufgelistet: http://www.hamburg-airport.de/de/airlineliste.html.

Die Wartezeit vor den Sicherheitskontrollen kann derzeit bis zur vier Stunden betragen. Airlines behalten sich auch kurzfristige Streichungen von Flügen vor.
Die Gewerkschaft ver.di hat bereits um 3:45 Uhr des 18. Januar 2013 das Personal der Passagierkontrollstellen zu einem ganztägigen Streik aufgerufen. Der Streik ist bis 23:00 Uhr angesetzt. Mangels Kapazität kann daher nur ein geringer Bruchteil der Fluggäste kontrolliert werden.

Quelle: Flughafen Hamburg





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN