Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

SITA und Siemens Business übergeben Check-In an Passagiere

Die Warteschlangen vor den Check-In-Schaltern könnten bald ein Ding der
Vergangenheit sein. SITA Information Networking Computing (SITA INC),
führender Anbieter von IT-Lösungen für die Luftfahrt und verwandte
Industrien, ist mit Siemens Business Services eine Partnerschaft
eingegangen, um fortgeschrittenen Mobilservice für die Passagiere
anzubieten. Das erste Ergebnis dieser Partnerschaft wird die
Einführung eines neuen Check-In-Service via Handy für Flugpassagiere
sein.

SITA Mobile Check-in wird nicht nur die Warteschlangen im
Flughafen verkürzen und das Flugerlebnis verbessern, sondern auch
erheblich dazu beitragen, die Kosten zu senken. Es ist darum so
günstig, weil es der Fluggesellschaft nur minimale direkte
Investitionen verursacht und die Gesellschaft nur bezahlt, wenn ein
Passagier vom Service Gebrauch macht. Diese „Verrechnung pro
Passagier“ bedeutet, dass die Kosten für die Fluggesellschaft
kontrollierbar und voraussehbar sind, da sie direkt mit dem
Passagierverkehr einhergehen.

Francesco Violante, Managing Director, SITA INC, kündigte diesen
künftigen Service an der IATA-Konferenz „Simplifying the Business“ in
Genf an und kommentierte: „Kostenkontrolle und wachsende
Angebotsauswahl für Passagiere sind zwei Hauptforderungen an die
Flugfahrtindustrie heutzutage, und SITA Mobile Check-in richtet sich
an beide. Zusätzlich dazu ist es eine Lösung, welche mit der
momentanen Ausrichtung der Industrie einher geht und Balkencodes für
die Bordkarten-Informationen benutzt.“

„Die Flugfahrtindustrie hat den Bedarf und die Vorteile der
Reduzierung von Unübersichtlichkeiten erkannt und engagiert sich nun
dafür, den Fluggesellschaften und Flughäfen dabei zu helfen, diesen
Anforderungen nachzukommen. SITA Mobile Check-in wird genau dies tun,
weil es den Check-In an die Passagiere übergibt“, fügte er an.

SITA Mobile Check-in wird für mehrere Fluggesellschaften gemeinsam
kostengünstig funktionieren. Als eine Lösung, welche quer durch die
gesamte Industrie benutzt werden kann, ermöglicht es den Check-In für
mehrere Fluggesellschaften gemeinsam und unterstützt somit Allianzen,
bilaterale und andere Partnerschaftsvereinbarungen. Es kann von
jeglicher Fluggesellschaft, von preiswert bis Vollservice, eingesetzt
werden. Tests des Services unter Einsatzbedingungen werden in den
nächsten Monaten stattfinden, und die in Phasen unterteilte
Verfügbarkeit ist für das Spätjahr 2005 geplant.

Marco Antonio Bologna, CEO der TAM, der ersten
lateinamerikanischen Fluggesellschaft, welche das Angebot dieses
Services plant, bemerkte: „Wegen unserem kontinuierlichen Wachstum
der Passagierzahlen und unserem Engagement, den besten Kundenservice
und die besten Annehmlichkeiten für die Passagiere anzubieten,
arbeiten wir eng mit den Flughäfen zusammen, um Warteschlangen und
Andränge zu reduzieren. SITA Mobile Check-in ist ein praktisches
Beispiel, wie wir dies Handhaben werden.“

Entwickelt von den beiden Partnern SITA und Siemens Business
Services benutzt der Service neueste GPRS-, Balkencode- und
Java-Technologien. „Unsere Partnerschaft mit SITA hat es ermöglicht,
diese modernen, kundenfreundlichen und effizienten Technologien,
welche bisher in anderen Bereichen zum Einsatz kamen, zu vereinen und
für die Flugindustrie zu adaptieren“, erklärte Peter Marburger, Head
of Transportation & Logistics, Siemens Business Services. Die
vereinten Erfahrungen dieser beiden Unternehmen resultierte in einer
Lösung, welche den Flugpassagieren sowohl eine einfach zu bedienende
grafische Benutzeroberfläche anbietet, als auch Sitzplatzübersichten
und Branding der Fluglinie. Es ist der einzige mobile
Check-In-Service, der es den Passagieren erlaubt, live und interaktiv
die besten Sitzplätze auf der Übersicht auszuwählen. Es wird
erwartet, dass dieser Service bei den Passagieren grossen Anklang
findet, da er es ihnen ermöglicht, mit ein paar Tastendrucken auf
ihrem Handy den Check-In selbst durchzuführen.

Francesco Violante merkte an: „Die Passagiere spielen vermehrt
eine aktive Rolle in der Verarbeitung ihrer Reise. SITA Mobile
Check-in bringt dies einen Schritt weiter. Es offeriert den Reisenden
eine noch grössere Auswahl und Flexibilität und einen beschleunigten
Weg durch den Flughafen. Dies wird für die Fluggesellschaften von
Vorteil sein, da es ihnen erlaubt, ihre Ressourcen an anderen Orten
einzusetzen.“





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN