Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Künftig wöchentlich elf Flüge von Frankfurt in den Mittleren Osten

Die panarabische Airline Gulf Air fliegt zusätzlich zu dem täglichen Flug von Frankfurt nach Bahrain vom 15. Dezember an viermal wöchentlich von Frankfurt über Bahrain nach Abu Dhabi.

„Gulf Air war der erste Carrier, der aus der Golfregion nach Deutschland flog“, betont President und CEO James Hogan. „Diese zusätzlichen Flüge bieten unseren Kunden eine größere Auswahl von einem wichtigen europäischen Hub und somit mehr Flexibilität.“ Sowohl bei Urlaubern als auch bei Geschäftsleuten in Deutschland gewinne die Golfregion immer mehr an Bedeutung.

Der neue General Manager für Deutschland, John Fleming, freut sich darüber, dass die Kapazitäten deutlich aufgestockt werden. Zu den bislang wöchentlich 2,051 Sitzplätzen von Frankfurt nach Bahrain kommen mit dem neuen Flug wöchentlich 924 Sitze dazu. Die soll das Sales- und Marketing-Team in Deutschland vermarkten, das im vergangenen Jahr von zwei auf neun Mitarbeiter vergrößert wurde. Fleming: „Als Gulf Air in Deutschland im Oktober 2003 die Frequenz von vier auf sieben Flüge in der Woche erhöht hat, da haben wir sehr viele Passagiere dazu gewonnen, weil wir für die Kunden dank der besseren Verbindung viel attraktiver wurden. Den gleichen Effekt verspreche ich mir jetzt durch die weitere Erhöhung der Flugfrequenz nach Bahrain und Abu Dhabi.“



CEO Hogan traut dem Team um Fleming zu, trotz der harten Konkurrenz auch durch neue Airlines für eine hohe Auslastung der wöchentlich insgesamt elf Flüge von Frankfurt in die Golfregion zu sorgen. Fleming: „Dieses Vertrauen von Hogan wollen wir nicht enttäuschen, sondern hart arbeiten, um für einen hohen Yield und Sitzladefaktor zu sorgen.“

Montags, Dienstags, Freitags und Samstags starten die Airbus A330 um 11:20 Uhr in Abu Dhabi. Abends fliegen sie um 22:30 Uhr in Frankfurt über Bahrain wieder nach Abu Dhabi zurück.

Gulf Air fliegt zur Zeit in Europa täglich nach London, Paris, Athen, Istanbul und Larnaca sowie Frankfurt. Durch ihre Partner-Airlines bietet Gulf Air auch Verbindungen nach Manchester, Dublin, Glasgow, Edinburgh, Amsterdam, Brüssel, Teeside Leeds, Aberdeen und Belfast an.

Über Gulf Air
Gulf Air ist die nationale Fluggesellschaft von Abu Dhabi, Bahrain und Oman. Die einzige pan-arabische Airline in der Golfregion wurde 1950 gegründet. Gulf Air fliegt zur Zeit weltweit 50 Städte in 33 Ländern an. Die Flotte besteht aus 35 Flugzeugen und gehört zu den modernsten im Mittleren Osten.

Seit dem Amtsantritt im Mai 2002 setzt President und CEO James Hogan einen Drei-Jahres-Restrukturierungsplan um. Ziel: Die Airline als führende Fluggesellschaft des Mittleren Ostens zu positionieren. Gulf Air will bis 2005 wieder profitabel werden und sich im globalen Markt durchsetzen.

Die Restrukturierung von Gulf Air brachte internationale Aufmerksamkeit. Gulf Air erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Airline Turnaround of the Year Award des Centre for Asia Pacific Aviation (CAPA) im Januar 2004. Gulf Air erhielt 2003 für seine Serviceleistungen den Platinum Award als führende Airline im Mittleren Osten und Nordafrika.

Weitere Auszeichnungen:
Winner – Middle East and North African Platinum Best Airline Travel Award 2004
Winner – Skytrax Most Improved Airline Award 2004
Winner – Skytrax Best First Class Onboard Food Category 2004
Winner – Skytrax Best Business Class Check-in Category 2004

Gulf Air ist offizielle Airline und Sponsor des Gulf Air Bahrain Grand Prix 2005.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN