Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gulf Air steigert Passagierzahl im ersten Halbjahr um 39 Prozent

Gulf Air hat seine Geschäftszahlen für das erste
Halbjahr veröffentlicht. Fazit: Trotz gestiegener Treibstoffkosten und eines
aggressiven Wettbewerbs in der Golfregion zwischen den Fluggesellschaften
werde Gulf Air in diesem Jahr den Break Even erreichen, so CEO James Hogan.
In der ersten Jahreshälfte stieg die Passagierzahl um 39 Prozent gegenüber
dem Vorjahreszeitraum.

Zu diesem starken Wachstum habe vor allem Gulf Air Holidays mit einem
Passagierzuwachs von 58 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum beigetragen.
Diese Tochtergesellschaft bietet Urlaubsreisen an.

Hogan zufolge geht der Restrukturierungsplan von Gulf Air voll auf. „Unsere
Bemühungen im Service, der Ausbau des Streckennetzes und unsere
Code-Share-Abkommen haben die Passagiere überzeugt.“

Auf den Routen zwischen dem Mittleren Osten und Europa habe Gulf Air seine
Serviceoffensive im ersten Halbjahr 2004 deutlich verstärkt und konnte so
die Zahl der Passagiere in First- und Businessklasse um 34 Prozent, das
Frachtaufkommen um 17,2 Prozent steigern. Auf den Europa-Flügen, darunter
auch Frankfurt, sind seit dem 1. Juli nicht nur „Sky Chefs“ an Bord, sondern
auch „Sky Nannies“. Köche, die in Vier- und Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet
haben, bereiten den Gästen der First Class frische Menüs zu. Sky Nannies
betreuen und versorgen die kleinen Fluggäste.

Auch das Frequent Flyer Angebot baut Gulf Air stark aus: Durch
Partnerverträge wie beispielsweise mit der InterContinental Hotel Group
sowie Thrifty Car Rental und Dollar Rental Car erhöhte sich die
Mitgliederzahl um 171 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Über Gulf Air
Gulf Air ist die nationale Fluggesellschaft von Abu Dhabi, Bahrain und Oman.
Die einzige pan-arabische Airline in der Golfregion wurde 1950 gegründet.
Gulf Air fliegt zur Zeit weltweit 50 Städte in 33 Ländern an. Die Flotte
besteht aus 35 Flugzeugen und gehört zu den modernsten im Mittleren Osten.

Seit dem Amtsantritt im Mai 2002 setzt President und CEO James Hogan einen
Drei-Jahres-Restrukturierungsplan um. Ziel: Die Airline als führende
Fluggesellschaft des Mittleren Ostens zu positionieren. Gulf Air will bis
2005 wieder profitabel werden und sich im globalen Markt durchsetzen.

Die Restrukturierung von Gulf Air brachte internationale Aufmerksamkeit.
Gulf Air erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter den Airline Turnaround of
the Year Award des Centre for Asia Pacific Aviation (CAPA) im Januar 2004.
Gulf Air erhielt 2003 für seine Serviceleistungen den Platinum Award als
führende Airline im Mittleren Osten und Nordafrika.

Weitere Auszeichnungen:

Winner – Middle East and North African Platinum Best Airline Travel Award
2004
Winner – Skytrax Most Improved Airline Award 2004
Winner – Skytrax Best First Class Onboard Food Category 2004
Winner – Skytrax Best Business Class Check-in Category 2004

Gulf Air ist offizielle Airline und Sponsor des Gulf Air Bahrain Grand Prix
2005

www.gulfairco.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN