Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Gestiegener Rohölpreis verschärft die Situation an den Zapfsäulen

Die Benzinpreise sind in Deutschland im Höhenflug. Das zeigt die wöchentliche Auswertung der Kraftstoffpreisdatenbank des ADAC. Der Preis für einen Liter Super E10 stieg gegenüber der Vorwoche um 1,3 Cent auf durchschnittlich 1,584 Euro – ein Höchststand seit Oktober 2012. Der Anstieg bei Diesel fiel etwas geringer aus. Ein Liter kostet 1,453 Euro, das entspricht einem Plus von 0,7 Cent.

Der hohe Rohölpreis – derzeit über 118 Dollar für ein Barrel der Sorte Brent – trägt zu dieser Verteuerung entscheidend bei. Die Autofahrer sollten nach Ansicht des ADAC die vorhanden Preisschwankungen an den Tankstellen nutzen und schon dann tanken, wenn der Tank erst halb leer ist, um günstige Angebote gleich wahrzunehmen. Weitere Informationen zur Entwicklung der Kraftstoffpreise und Tipps zum Kraftstoffsparen gibt es unter www.adac.de/tanken.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN