Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Fachmesse für Erlebnismarketing wird auf Juni verschoben

Die BOE International wird vom 20. und 21. Januar auf den 09. und 10. Juni 2021 verschoben. Um die notwendige Planungssicherheit für alle Beteiligten zu gewährleisten, findet die internationale Fachmesse für Erlebnismarketing damit erstmalig im Sommer statt. Aufgrund der positiven Corona-Entwicklung während der Sommer- und ersten Herbstmonate wurden die Vorbereitungen für die BOE im Januar 2021 mit höchstem Einsatz vorangetrieben. „Jedoch müssen wir auf die nationalen wie internationalen Reiserestriktionen, die Verschärfung der geltenden Corona-Verordnungen und den erneuten Lockdown mit Weitsicht reagieren, um die Planungssicherheit und vor allem die Gesundheit alle Aussteller, Fachbesucher und Mitarbeiter zu gewährleisten“, sagt Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Unternehmensgruppe.

Gespräche mit Verbänden, dem Ehrenbeirat und zahlreichen Ausstellern bekräftigen die Entscheidung zur Verschiebung der Messe vom Januar in den Juni. Jan Kalbfleisch, Geschäftsführer des FAMAB Kommunikationsverbands e.V., begrüßt den neu angesetzten BOE-Termin: „Unsere Branche steht durch die Folgen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vor der größten Herausforderung in ihrer Geschichte. Ich halte es für gleichsam richtig, der aktuellen Entwicklung wie auch den positiven Erwartungen Rechnung zu tragen. Daher begrüße ich die Verschiebung der Messe auf den Juni 2021.“ Gleichzeitig wurde mit dem Fachbeirat der BOE eine digitale Antwort auf die Verschiebung der Messe im Januar beschlossen.
Auf MICE-Business.de weiterlesen





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN