Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Dolce Hotels & Resorts eröffnet 2013 in Indianapolis und Südfrankreich

In der Peripherie von Welt-Metropolen, umringt von großzügigen Grün-Anlagen – so lässt sich die Lage der meisten Dolce Hotels and Resorts beschreiben. Am Puls der Zeit berücksichtigt der Tagungsspezialist bei der Wahl neuer Standorte auch aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen und Trends: Mobilität und CO2-Emissionen spielen eine große Rolle. So eröffnet Anfang 2013 The Alexander, a Dolce hotel, mitten in Downtown Indianapolis. Das Haus hat für die Gruppe Modell-Charakter: ein Hybrid aus City-Center-,Lifestyle- und Konferenz-Hotel. Parallel entwickelt Dolce in Europa die eigene Kernkompetenz weiter – z. B. mit der Eröffnung von La Bastide de Dolce im Sommer 2013 auf dem Gelände des Dolce Frégate Provence. Die mediterrane Anlage mit 15 einzelnen Häusern, harmonisch in provenzalischer Landschaft integriert, verwirklicht vollkommen neue Aspekte im Bereich Tagen.



The Alexander and the City

Das erste Dolce-Hotel im US-Bundesstaat Indiana wird sowohl Geschäfts- als auch Individualreisende ansprechen. Die Destination ist Teil des CityWay-Projekts, einem neuen Lifestyle-Quartier mit Appartements, Galerien und Boutiquen auf einer Fläche von sechs Hektar zwischen Virginia Avenue, South Street und Delaware Street. Vier der größten Arbeitgeber von Indianapolis befinden sich in unmittelbarer Nähe: Rolls Royce, WellPoint Inc., Indiana Farm Bureau und Eli Lilly. Hotel-Gäste erreichen zudem schnell das Indianapolis Convention Center, wo zahlreiche Konferenzen stattfinden, oder das Lucas Oil Stadion, um sich beispielsweise ein Spiel der Indianapolis Colts anzusehen. Weitere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung in der Umgebung: ein Konzert im Banker’s Life Fieldhouse oder ein Besuch im White River State Park mit dem Indianapolis Zoo. Viele Restaurants, Museen und Theater sind ebenfalls schnell zu Fuß zu erreichen. Lange Anfahrts- und Transportwege werden somit umweltfreundlich vermieden.

Kunst und Design als Inspirationsquelle

Das Hotel verbindet auf besonders kunstvolle Weise Design und Funktion. Bereits direkt bei der Ankunft werden die Gäste entsprechend der Unternehmensphilosophie von Dolce inspiriert. Dafür sorgt das „The Alexander Art Program“, kuratiert vom Indianapolis Museam of Art: Insgesamt 40 Kunstwerke hängen in allen öffentlichen Bereichen des Hotelgebäudes aus. Zwölf davon werden eigens für das Hotel von verschiedenen Künstlern angefertigt. Das Alexander verfügt über 209 Zimmer und Suiten im exklusiven Style, wahlweise mit verschiedenen Betten – California King oder Double Queen. Die Presidential Suite im obersten Stockwerk bietet einen atemberaubenden Blick über das Stadtzentrum. Ein separater Gebäudekomplex ist extra für längere Aufenthalte konzipiert. Die Suiten sind entsprechend mit bis zu zwei Schlafzimmern, einer Küche und großzügigem Wohnbereich ausgestattet.

No business as usual

Die Anforderungen anspruchsvoller Geschäftsreisende werden ebenfalls erfüllt: Im gesamten Haus ist der Zugang zum kostenlosen Wi-Fi möglich. Im zweiten Stock sind insgesamt 17 flexible Meeting- und Bankett-Räume auf über 1.500 Quadratmeter untergebracht. Besonders große Events finden im Ballroom mit 330 Quadratmetern einen entsprechenden Rahmen. Drei Außenbereiche komplettieren die Veranstaltungsfläche. Die von der International Association of Conference Centers (IACC) zertifizierten Tagungseinrichtungen werden mit modernster audio-visueller Technik, ergonomischem Mobiliar und natürlichem Tageslicht höchsten Anforderungen gerecht. Eine ausgewogene Küche mit gesunden, leichten Menüs entsprechend dem Dolce-Motto „Thoughtful Food for Thoughtful Minds“ ergänzt das Angebot für Business-Gäste. Sie können im „The Alexander“, wie in allen anderen Dolce-Hotels auch, zu jeder Zeit die Pausen-Areale mit durchgängigen Snacks und Erfrischungen nutzen.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

In der „Plat99“ Lounge im zweiten Stock können Tagungsteilnehmer bei chilliger Musik und frisch zubereiteten Cocktails nach einem langen Meeting abschalten und auf der Terrasse den Sonnenuntergang über Downtown Indianapolis genießen. Das Restaurant „Market Dining“ verspricht ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis: Die Speisen werden – mit Erlebnis-Faktor – im offenen Kochbereich direkt vor den Augen der Gäste zubereitet. Besonders frische Zutaten haben hier oberste Priorität. Im hoteleigenen „Cerulean“ kocht Chefkoch und Besitzer Caleb France – wie in seinem berühmten gleichnamigen Restaurant in Winona Lake, Indiana, – mit lokalen Produkten der Farmer aus dem mittleren Westen. Im Fitness-Center mit Kardio-Geräten für Ausdauertraining und Behandlungsräumen für Massagen sowie Spa-Anwendungen stehen körperliche Aktivität und Entspannung auf dem Programm. Ein Outdoor-Pool im Grünen lädt zum Relaxen ein.

La Bastide de Dolce Frégate Provence



Teambuilding in der Abgeschiedenheit einer pittoresken Landschaft! Das verspricht – fernab vom Trubel der Stadt – das neue Bauprojekt auf dem weitläufigen Gelände des Dolce Frégate Provence in Südfrankreich. Die Anlage konzentriert Wohnen und Tagen auf einem Areal. Am Hang gelegen, entstehen bis zum Sommer 15 mediterrane kleine Villen, inklusive eigener Veranda. Umgeben von Pinien, Mandelbäumen und Eichen genießen die Gäste ab Mitte 2013 einen traumhaften Blick auf den Golfplatz, das Meer und die Weinberge. Die Architektur ist nahtlos in die Umgebung integriert und ähnelt – wie das idyllische Resort nebenan – ist dem Baustil provenzalischer Dörfer nachempfunden. Jedes Gebäude verfügt über einen separaten Eingang und kann zu Fuß oder per Golf-Kart erreicht werden. Es besteht aus zwei Räumen von jeweils 15 Quadratmetern Größe mit separaten Badezimmern. Ein 20 Quadratmeter großes Wohnzimmer und eine integrierte Kitchenette sind ebenfalls vorhanden. Das Hauptgebäude befindet sich am höchsten Punkt der terrassenförmigen Anlage. Der 100 Quadratmeter große Konferenzraum bietet genügend Platz für kleine Veranstaltungen. Der sichtgeschützte Pool mit Lounge-Area und Pavillon im großzügigen Innenhof lädt zum Entspannen ein. La Bastide eignet sich sowohl für private Aufenthalte, z. B. mit der ganzen Familie, als auch für Business-Gruppen. Schließlich können alle Häuser auch en bloc gebucht werden. Abgeschirmt von den Hotelgästen verbringen alle Teilnehmer viel Zeit gemeinsam und haben dennoch ihren eigenen, privaten Rückzugsbereich. Gleichzeitig können sie den Service eines Vier-Sterne-Hauses genießen. Das fördert Gruppen-Dynamik und Teamgeist für ein besonders intensives Meeting-Erlebnis.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN