Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

AirAsia X fliegt ab 9. Dezember von Kuala Lumpur nach Tokio

Über ein Jahr hat Azran Osman-Rani, CEO der Billigfluggesellschaft AirAsie X mit den japanischen Behörden über Landerechte in Japan verhandelt. Das Augenmerk lag dabei auf Tokio. Nun wurde man sich handelseinig. Ab dem 9. Dezember fliegt AirAsia X von Kula Lumpur drei Mal die Woche nach Tokio.

Überraschenderweise wird aber nicht der Low-Cost-Flughafen Ibaraki angeflogen, sondern Tokio-Haneda. Der Airport Ibaraki ist seit letztem Jahr März in Betrieb und ist vergleichbar mit dem Flughafen Weeze (rund 75 Kilometer von Düsseldorf entfernt). Dem Flughafen ist es aber bisher nicht gelungen, trotz günstiger Gebühren (40 Prozent weniger als in Haneda) Fluggesellschaften anzulocken. Einzig die chinesische Fluggesellschaft Spring Airlines nutzt Ibaraki für die Verbindung nach Shanghai. Haneda gilt durch die Nähe zu Tokio als der teuerste Flughafen im Großraum Tokio.
„Wir bekommen keine vergünstigten Landegebühren oder sonstige Unterstützung vom Flughafen“ bestätigt Osman-Rani dem Branchendienst eTurboNews.

Tokio wird die zwölfte Destination für AirAsia X nach Australien, Indien, Taiwan, China, Korea und Europa (London). Zum puschen der neuen Strecke legt AirAsia X ein Schnäppchen auf. Für den Buchungszeitraum 23. Sep. bis 26. Sep. 2010 und den Reisezeitraum 9. Dez. bis 31. Juli 2011 werden für die einfache Strecke Tickets zum Preis von RM 99 (ca. 26,00 Euro angeboten.

Auf der Route wird eine brandneue A330 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration eingesetzt.

www.airasia.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN