Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Neue Kommunikationstechnologien ersetzen Geschäftsreisen nicht

Neue Kommunikationstechnologien wie Smartphones oder Videokonferenzen werden immer häufiger von Geschäftsreisenden eingesetzt. Obwohl sie die Produktivität von Mitarbeitern steigern und manche Reisen sogar ersetzen können, haben persönliche Treffen auch im Zeitalter der digitalen Kommunikation den höchsten Stellenwert. Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage von American Express Business Travel in Zusammenarbeit mit dem britischen Institute of Travel and Meetings (ITM).

Neue Kommunikationstechnologien nehmen heute im Geschäftsreisemanagement zwei wichtige, teilweise gegensätzliche Rollen ein: Einerseits können sie in Form von Videokonferenzen manche Geschäftsreisen verzichtbar machen und dadurch den zeitlichen und finanziellen Aufwand reduzieren. Andererseits ermöglichen insbesondere mobile Kommunikationsmittel wie etwa Smartphones auf Geschäftsreisen eine höhere Produktivität. Die Befragung von 150 europäischen Travel Managern in Unternehmen sowie 230 Geschäftsreisenden zeigt: Die Nutzung von technologiebasierten Kommunikationsmethoden sind für interne Treffen üblich geworden, vor allem, wenn es sich um regelmäßige Termine handelt. Jedoch sagen nur 22 Prozent der Reisenden, dass Videokonferenzen für die Geschäftsabwicklung und den Kundenkontakt geeignet sind. „Fortschritte in der Kommunikationstechnologie wie etwa Smartphones oder Social Media-Lösungen verbessern durch eine nahtlosere Kommunikation die Zusammenarbeit und den Aufbau von Geschäftsbeziehungen. Die Umfrage zeigt aber auch, dass neue Technologien Geschäftsreisen nicht in dem Maße ersetzen können, wie viele vorhergesagt hatten“, erläutert Kaveh Atrak, General Manager Central and Northern Europe bei American Express Business Travel. Persönliche Treffen sind nach Ansicht der meisten Geschäftsreisenden unerlässlich. 48 Prozent halten sie außerdem für deutlich rentabler als Besprechungen, die über alternative Kommunikationswege durchgeführt werden.

Kostensenkungen und Produktivität stehen im Vordergrund

Wirtschaftliche Faktoren sind bei Geschäftsreisen insgesamt von großer Bedeutung. „Mit dem Einsatz neuer Technologien wollen Unternehmen vor allem die Produktivität ihrer Mitarbeiter steigern und Kosten senken“, erklärt Atrak. Fast zwei Drittel (63 Prozent) der Travel Manager geben an, dass Kostensenkungen in den vergangenen drei Jahren der Hauptgrund für die Einführung neuer Technologien im Bereich von Geschäftsreisen war. Während der Wirtschafts- und Finanzkrise strebten die Unternehmen aber nicht nur niedrigere Kosten an. Auch die Produktivität spielte bei der Entscheidung über die Einführung neuer Technologien in den vergangenen drei Jahren eine wichtige Rolle. Diese Ansicht vertreten 34 Prozent der Geschäftsreisenden und 27 Prozent der Travel Manager.



Nutzung neuer Technologien ist keine Frage des Alters

Ein weiteres Ergebnis der Studie ist, dass sowohl junge als auch ältere Geschäftsreisende neuen Technologien gegenüber gleichermaßen aufgeschlossen sind. „Die Umfrageergebnisse widersprechen der Vorstellung, dass junge Leute neue Technologien stärker nutzen als ältere. Bei Geschäftsreisen werden Tools und Methoden eingesetzt, unabhängig davon, wie alt die Nutzer sind oder wie lange sie bereits in einem Unternehmen arbeiten“, sagt Atrak.

Viele Travel Manager dürfen gar keine neuen Technologien einführen

Die Umfrage zeigt aber auch, dass Travel Manager zwar Möglichkeiten bieten sollen, die die Effizienz und Produktivität von Reisen erhöhen. In vielen Fällen fehlen ihnen dazu aber die notwendigen Kompetenzen. So sind nur 13 Prozent der Travel Manager für die Anschaffung von Mobilgeräten und anderen neuen Technologien verantwortlich, 22 Prozent können darauf ein wenig Einfluss nehmen und 64 Prozent haben gar keine Entscheidungskompetenz. „Wer auch immer für neue Technologien zuständig ist – wichtig ist, aufzuzeigen, dass sich die Investitionen in neue Technologien langfristig rechnen und Kosten einsparen“, erläutert Atrak.

www.americanexpress.de/businesstravel





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN