Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

NetJets Europe erweitert seine Flotte von 60 Jets um 25 Hawker 400XP

NetJets Europe hat heute die
Unterzeichnung eines Kaufvertrags über 25 Hawker 400XP mit einem
Volumen von 160 Millionen US-Dollar mit dem Geschäftsbereich Hawker
der Raytheon Aircraft Company angekündigt. Dieser Auftrag stellt die
größte Flugzeug-Bestellung in der Geschichte der europäischen
Business-Flugzeugbranche dar und bestätigt den Führungsanspruch von
NetJets auf dem Privatflugzeugmarkt in Europa.

Die 25 Hawker 400XP werden von 2005 bis 2007 ausgeliefert. Dieses
Flugzeug wird die neue Einstiegsklasse für das
Flugzeug-Teileigentum-Programm von NetJets Europe. Mit einer
Spitzengeschwindigkeit von 865 km/h ist die Hawker 400XP der
schnellste Light-Business-Jet überhaupt. Das Unternehmen erwartet die
Lieferung der ersten zehn Flugzeuge im Laufe des nächsten Jahres.

Dazu Mark Booth, Chairman und Chief Executive von NetJets Europe:

„Eine Flugzeugbestellung dieser Größenordnung unterstreicht das
außerordentliche Wachstum der Geschäftstätigkeiten von NetJets in
Europa. Diese entscheidende Akquisition bestätigt das Engagement von
NetJets in Europa und unser Vertrauen in unsere Zukunftsaussichten.
Unsere vor kurzem erweiterte Europa-Flotte wird es uns in Verbindung
mit der überragenden Leistung, Reichweite und großzügigen
Kabinengestaltung der Hawker 400XP ermöglichen, unsere Position als
führendes Business-Flugunternehmen in Europa zu verteidigen.“

Brad Hatt, Präsident und General Manager des Geschäftsbereichs
Hawker der Raytheon Aircraft Company, erklärt:

„Diese Vereinbarung ist die Bestätigung dafür, dass der wachsende
Kundenstamm von NetJets Europe das großzügige Platzangebot der Kabine
der Hawker 400XP bevorzugt. Das ist eine Anerkennung unserer
Anstrengungen der letzten Jahre, perfekte Flugzeuge zu bauen, unseren
Service zu verbessern und Weltklasse zu bieten. Wir sind stolz
darauf, dass sich NetJets Europe für die Hawker 400XP entschieden und
ihre Position als unser größter gewerblicher Kunde in Europa
bestätigt hat.“

Der Hawker-Auftrag antizipiert das Anhalten des starken Wachstums
der Geschäftstätigkeit von NetJets in Europa, weil immer mehr
Unternehmen und Einzelpersonen auf dem gesamten Kontinent die
Vorteile der Corporate und Private Card sowie des
Flugzeug-Teileigentum-Programms von NetJets erkennen. Das
NetJets-Konzept, bei dem die Kunden Anteile an einem Business-Jet
kaufen, statt ein komplettes Flugzeug zu erwerben, bietet
Einzelpersonen und Organisationen sämtliche Vorteile eines eigenen
Flugzeugs, kostet dabei nur einen Bruchteil der Aufwendungen für ein
eigenes Flugzeug oder Chartermaschinen.

Gegenüber weniger als 100 Kunden im Jahr 2001 hat das Unternehmen
inzwischen 500 europäische Kunden für das Topangebot
Flugzeug-Teileigentum, die Corporate Card und die Private Card.

Die Kunden genießen die Vorzüge eines weltweiten Netzwerks von 535
Jets bestehend aus Jets kleinerer und mittlerer Größe sowie
Langstrecken-Jets. 60 dieser Flugzeuge sind permanent in Europa
stationiert. NetJets Europe hat bis zum heutigen Tage 1,4 Milliarden
US-Dollar in Flugzeuge und Infrastruktur investiert, einschließlich
der 250 Millionen US-Dollar teuren Operationsbasis in Lissabon.

Erfolgsbilanz in Europa

NetJets zieht eine positive Bilanz der ersten zehn Monate in
Europa. In den Monaten von Januar bis einschließlich Oktober 2004
absolvierte NetJets in Europa insgesamt 27.633 Flüge. Dies bedeutet
einen Durchschnitt von 92 Flügen pro Tag. Vom Januar bis zum Oktober
diesen Jahres steigerte NetJets seine Flugaktivitäten um 90 Prozent.
Für Flüge ab Deutschland verzeichnet NetJets in diesem Zeitraum ein
Wachstum von 124 Prozent. Für den Flughafen Berlin-Tempelhof beträgt
dieses Wachstum 119 Prozent, für Karlsruhe/Baden-Baden 128 Prozent.
Flugtätigkeiten ab Düsseldorf konnten um 95 Prozent, ab Hamburg um 76
Prozent gesteigert werden.

Über NetJets Europe

NetJets Europe wurde 1996 gegründet und ist heute der größte
Betreiber von Business-Jets in Europa. Das
NetJets-Flugzeug-Teileigentumsprogramm bietet Einzelpersonen und
Unternehmen die Möglichkeit, einen Anteil an einem Firmenflugzeug zu
einem Bruchteil der Kosten für ein ganzes Flugzeug zu erwerben. Über
die NetJets Private Card und die NetJets Corporate Card können
Einzelpersonen und Unternehmen einen Block von 25 Flugstunden mit
einer einzigen Zahlung kaufen. Sowohl das Teileigentumsprogramm als
auch die Card-Angebote garantieren eine Verfügbarkeit an 7 Tagen in
der Woche und 365 Tagen im Jahr. 2003 sind die Flugzeugflotten von
NetJets Europe und NetJets in den USA zusammen mehr als 250 000
Einzelflüge in mehr als 145 Länder geflogen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN