Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Lufthansa passt Treibstoffzuschläge an

Höhere Treibstoffzuschläge für Flugtickets ab Verkaufsdatum 15. Oktober 2004

Die sich anhaltend auf Rekordniveau befindlichen Preise für Rohöl im allgemeinen und Kerosin im besonderen machen die Anpassung der im August eingeführten temporären Treibstoffzuschläge erforderlich. In diesen Tagen stieg der Rohölpreis auf über 50 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) an und erreichte einen aktuellen Höchststand. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Rohölpreis damit nahezu verdoppelt und fordert bei der Fluggesellschaft eine Reaktion auf diesen extremen Anstieg.

Für innerdeutsche und innereuropäische Flugtickets hebt Lufthansa den Treibstoffzuschlag um fünf Euro an, der Zuschlag beträgt dann insgesamt sieben Euro pro Streckenabschnitt. Für Langstreckenflüge, bei denen die Treibstoffkosten stärker ins Gewicht fallen, wird ein Treibstoffzuschlag von insgesamt 17 Euro pro Streckenabschnitt erhoben, das sind zehn Euro mehr als bisher. Die neuen Treibstoffzuschläge gelten für Flugtickets ab dem Verkaufsdatum 15. Oktober 2004. Die neu erhobenen Zuschläge bleiben so lange in Kraft, bis der Rohölpreis an den Rohstoffmärkten an dreißig aufeinander folgenden Tagen unter 40 US-Dollar pro Barrel liegt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN