Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Beim Ramada-Treff Boxcamp riskiert niemand eine dicke Lippe

Innere Blockaden gelöst, Frust abgebaut, neue Energie getankt. Es sind durchweg erfreuliche Ergebnisse, die die Initiatoren des „Ramada-Treff Boxcamp“ künftigen Teilnehmern versprechen: Fitness statt Veilchen, Wohlgefühl statt dicker Lippe.

„Das Boxen bildet nur die Plattform, auf der wir unser ganzheitliches Training aufbauen“, so René Monse, der als ehemaliger Profiboxer und erfahrener Fitness-Trainer das Camp leitet. Sein Ziel ist es, die körperliche Gesamtperformance seiner Probanden zu verbessern.

Trotz dieser klaren Ansage glaubt man sich beim Betreten von Raum „Fidelitas“ (wie treffend!) des Ramada Hotels in Magdeburg in einer klassischen Boxschule: Boxring, Sandsäcke, Springseile: Auch ein Klitschko würde hier wenig vermissen.

Profi-Boxkämpfe soll es hier indes nicht geben. Schließlich ist Magdeburg nicht Las Vegas, und das Ramada Hotel – trotz seiner vier Sterne – nicht das La Mirage, das als Schauplatz historischer Ringschlachten Weltruhm erlangte. Statt Holyfield, Tyson oder der Klitschko-Brüder tänzeln hier dann auch die Meiers, Müllers und Schmidts durchs Ring-Viereck, hüpfen Seil wie in Kindertagen oder dreschen, ausgestattet mit dicken Handschuhen auf schuldlose Sandsäcke ein.

Und das alles nach Plan. „In der ersten Phase wenden wir uns mit diesem Angebot an die Key-Accounts unserer Hotelgruppe im Raum Magdeburg“, erläutert Ramada-Treff-Vorstand Alexander Fitz die Zielvorgabe. Eine Kundenbindungsmaßnahme also, die in dieser Form bislang wohl einmalig sein dürfte. Darüber hinaus, so ergänzt Hoteldirektor Stephan E. Faßbender, werden auch Endverbraucher ein Wochenend-Package buchen können, das Aufenthalt und Teilnahme am Boxcamp zu einem attraktiven Angebot bündelt.

Das „Punchpaket“ beinhaltet neben zwei Übernachtungen inklusive Vollpension und Softdrinks u.a. einen umfassenden Eingangscheck, Lauf-, Grundlagen- und technisches Boxtraining, Schatten- und Tatzenboxen mit Trainer sowie Anleitungen zur Verbessserung der Body- und Mentalfitness. Kostenpunkt pro Teilnehmer: 249 EUR.

Bliebe die Frage, wie man eher gesittete Manager mittelständischer und international agierender Unternehmen dazu bringt, die Fäuste fliegen zu lassen. „Wir müssen versuchen, die Schwellenangst zu nehmen“, sieht René Monse die wichtigste Startaufgabe. Probetrainings sollen verdeutlichen, dass im Boxcamp keine Faustkämpfe Mann gegen Mann durchgeführt werden. Stattdessen lockt ein Training mit viel Spaß und der Aussicht, dank gesteigerter Fitness gesünder durch den Alltag zu kommen.

www.ramada-treff.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN