Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

51 Ziele und wöchentlich 308 Starts im Dresdner Sommerflugplan

London und Mallorca täglich nonstop • Ohne Umsteigen nach Djerba • Mehr Flüge nach Zürich, Köln/Bonn und Hamburg

Ab Sonntag, dem 25. März, gilt der Sommerflugplan des Flughafens Dresden. Es gibt bis zu 308 Starts pro Woche zu 51 Zielen in 15 Ländern Europas, Afrikas und Asiens. Das sind 15 Starts mehr als im Sommer 2006. Inklusive Drehkreuzzielen kann der Reisende zwischen wöchentlich 350 Flugverbindungen wählen. 35 Metropolen und Ferienziele werden ohne Umsteigen angeflogen. Neu sind eine tägliche Nonstopverbindung nach London mit British Airways und ein wöchentlicher Nonstopflug nach Djerba. Air Berlin fliegt Palma de Mallorca erstmals täglich an. Germanwings führt Spätflüge nach Köln/Bonn ein. Cirrus Airlines steuert Hamburg und Zürich öfter an. Der Sommerflugplan ist bis zum 27. Oktober gültig.

Neue Angebote ab Flughafen Dresden im Überblick

Täglich ohne Umsteigen in nur zwei Stunden nach London
British Airways fliegt ab 25. März täglich in die Weltstadt London. Die Boeing 737-400 mit 147 Plätzen startet um 12:10 Uhr Ortszeit auf dem Gatwick Airport und landet um 15:05 Uhr in der sächsischen Landeshauptstadt. Abflug in Dresden ist um 15:40 Uhr. Die Ankunft in Gatwick erfolgt pünktlich zum 5-Uhr-Tee um 16:40 Uhr Ortszeit. Tickets gibt es ab 57 Euro unter www.ba.com, www.dresden-airport.de, in allen Reisebüros sowie telefonisch unter 01805/266 522.
Der Gatwick Airport ist nur eine halbe Stunde von der Londoner City entfernt. Der Gatwick Express fährt alle 15 Minuten ohne Zwischenhalt zur Victoria Station. Eine Fahrt kostet 14,90 Pfund (rund 22 Euro), die Hin- und Rückfahrt 26,80 Pfund (rund 40 Euro). In Gatwick bestehen Umsteigemöglichkeiten nach Glasgow, Edinburgh und Manchester.

Ab 16. Mai immer mittwochs nonstop nach Djerba
Thomas Cook und Neckermann bieten ab 16. Mai jeden Mittwoch eine Nonstopverbindung mit Tunis Air nach Djerba an. Damit gibt es im Sommer erstmals seit vier Jahren wieder einen umsteigefreien Flug auf die tunesische Trauminsel. Eine Boeing 737-600 (126 Plätze) landet um 19:25 Uhr in Dresden und startet um 20:10 Uhr wieder nach Djerba.

Ab 9. Juli fliegt Air Berlin täglich nach Palma de Mallorca
Täglich auf die beliebteste Insel der Deutschen – das ist ab 9. Juli von Dresden aus möglich. Außer samstags können die Passagiere in Palma de Mallorca zu 16 weiteren Zielen in Spanien und Portugal umsteigen. Im Sommer 2006 war das nur an vier Tagen pro Woche möglich.

Neue Spätverbindung mit Germanwings nach Köln/Bonn
Der Low-Cost-Anbieter Germanwings führt am 28. März eine Abendverbindung nach Köln/Bonn ein und fliegt damit bis zu dreimal pro Tag und 17-mal pro Woche in die Rhein-Metropole. Der Spätflug wird mittwochs, donnerstags und freitags angeboten. Landung in Dresden ist um 21:05 Uhr, der Abflug nach Köln/Bonn erfolgt um 21:30 Uhr.

Öfter nach Hamburg und Zürich • Friedrichshafen jetzt dienstags
Seit Januar bietet Cirrus Airlines eine zusätzliche Vormittagsverbindung nach Hamburg an. Damit gibt es werktags vier Flüge zwischen beiden Partnerstädten. Dieses Angebot wird im Sommer fortgesetzt. Im Vorjahr flog Cirrus nur dreimal nach Hamburg. Außerdem bietet Cirrus montags, mittwochs und donnerstags einen zusätzlichen Vormittagsflug und sonntags eine neue Abendverbindung nach Zürich an. Damit gibt es jede Woche 14 Abflüge nach Zürich – vier mehr als im Winter 2006/07. InterSky verlegt den Mittwochsflug nach Friedrichshafen auf Dienstag und bedient diese Strecke wie gehabt insgesamt viermal pro Woche.



8 Inlandsziele ab Dresden – München bleibt Spitzenreiter

Die wichtigsten deutschen Wirtschaftszentren sind von Dresden aus ohne Umsteigen zu erreichen. München bleibt mit wöchentlich 52 Nonstopverbindungen das am meisten angeflogene Inlandsziel. Es folgen Frankfurt (47 Nonstopflüge), Düsseldorf (39), Hamburg (21), Köln/Bonn (17), Stuttgart (13) und Friedrichshafen (4). Dortmund (10 Flüge) wird mit Zwischenstopp in Leipzig/Halle angeflogen. Wegen der Sanierung und Verlängerung der Start- und Landebahn des Flughafens Dresden steht das Air-Berlin-Drehkreuz Nürnberg im Sommer 2007 nicht im Flugplan.

43 Auslandsziele in 14 Ländern ab Dresden – Spanien Nr. 1

Die Airlines steuern 28 ausländische Metropolen und Ferienziele nonstop an – zwei mehr als im Sommer 2006 (London, Djerba). Die Destinationen mit den meisten Nonstopflügen pro Woche sind Zürich und Antalya (je 14), Palma de Mallorca (13), London (7) und Wien (6). Weitere Nonstopflüge gibt es nach Fuerteventura, Lanzarote/Arrecife, Las Palmas/Gran Canaria, Teneriffa-Süd, Ibiza, Mahon/Menorca, Kreta/Heraklion, Korfu, Kos, Rhodos, Thessaloniki, Burgas, Varna, Debrecen, Saarmelleek/Balaton, Djerba, Monastir, Dubrovnik, Split, Faro, Hurghada, Lamezia Terme und Paphos. Larnaca auf Zypern ist mit Zwischenstopp in Paphos zu erreichen.

Mit 19 Flugreisezielen wird Spanien am häufigsten angeflogen. Es folgen Griechenland (5 Ziele), Portugal (3), Bulgarien, Kroatien, Tunesien, Ungarn, Zypern (jeweils 2), Ägypten, Großbritannien, Italien, Österreich, die Schweiz und die Türkei (je 1).

Am Air-Berlin-Drehkreuz Palma de Mallorca bestehen täglich außer samstags Umsteigemöglichkeiten nach Madrid, Barcelona, Bilbao, Sevilla, Valencia, Lissabon, Porto, Ibiza, Faro, Alicante, Almeria, Asturias/Oviedo, Jerez de la Frontera, Malaga, Murcia und Santiago de Compostela.

Mit München, Frankfurt, Düsseldorf, Wien, Zürich und London-Gatwick stehen zudem wichtige Drehkreuze im weltweiten Luftverkehr im Dresdner Flugplan. Wer zum Beispiel mit Lufthansa, LTU, Austrian Airlines, Swiss oder British Airways nach Übersee, Afrika oder Fernost reisen möchte, kommt mit Zwischenstopps auf diesen Flughäfen ans Ziel. Auf allen Fluglinien von Air Berlin und Condor werden auch Einzelplatztickets verkauft.

24 Airlines starten in Dresden – Lufthansa ist Marktführer

Am Flughafen Dresden starten in der Sommersaison 2007 24 Fluggesellschaften. Die Airlines mit den meisten Flügen ab Dresden sind Lufthansa mit 112 Starts pro Woche (Frankfurt, München, Düsseldorf), Air Berlin mit 55 (München, Düsseldorf, 30 weitere Ziele nonstop oder per Drehkreuz Mallorca), Cirrus Airlines mit 35 (Hamburg, Zürich), Germanwings mit 30 (Köln/Bonn, Stuttgart), Austrian Airlines mit 18 (Wien), Condor (Antalya, Heraklion, Las Palmas, Mallorca) und LGW Walther (Dortmund) mit jeweils 10 Starts sowie British Airways mit wöchentlich 7 Abflügen nach London.

Im Codeshare mit Lufthansa fliegen United Airlines und Scandinavian Airlines nach Frankfurt, Cirrus nach Hamburg und Austrian Airlines nach Wien. Swiss und Cirrus fliegen im Codeshare nach Zürich. Beim Codesharing teilen sich zwei Airlines einen Flug und führen diesen unter je einem eigenen Flugcode. Die Passagiere haben dadurch Vorteile. Sie können bei ihrer gewohnten Airline buchen und an Bonusprogrammen teilnehmen. Umsteiger können Durchgangstarife nutzen.

Alle Flüge können in den 27 Reisebüros im Terminal – Dresdens größter Reisemarkt – und im Online-Reisebüro unter www.dresden-airport.de gebucht werden. Die Reisebüros im Flughafen haben täglich, auch sonn- und feiertags, von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

www.dresden-airport.de





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN