Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

5 Trends für das Geschäftsreisemanagement in 2020

(Welt-)wirtschaftliche Umbrüche wie die jüngsten Spannungen in Nahost oder der technologische Fortschritt prägen die technologiegetriebene Geschäftswelt. Zudem sorgen gesellschaftliche Trends für Veränderungen in nahezu allen Lebensbereichen. Auch die Welt der Geschäftsreisen ist diesen Einflüssen ausgesetzt. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, sich schon früh mit Zukunfsthemen zu beschäftigen, um am Puls der Zeit zu sein und sich rechtzeitig auf Veränderungen vorzubereiten. SAP Concur zeigt anhand von 5 Trends, wohin die Reise im Jahr 2020 für das Geschäftsreisemanagement geht.

1. Handelsspannungen sorgen für Unsicherheit
Nachdem Freihandel und Reiseverkehr in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgeweitet wurden, haben Handelsspannungen bereits 2019 für Unsicherheiten gesorgt. Vor allem in Südostasien und Südamerika sowie jüngst auch im Nahen Osten haben die Spannungen zugenommen. Diese Entwicklung wird sich 2020 fortsetzen und die Geschäftsabläufe in zahlreichen Unternehmensbereichen verändern. Unternehmen können 2020 nicht mehr die gleiche Visa- und Steuerflexibilität erwarten, die sie in der frühen Phase des neuen Jahrtausends für selbstverständlich hielten. Sie sollten die aktuellen Ereignisse genau im Auge behalten und ihre Reiserichtlinien entsprechend anpassen.

2. Erhöhte Nachfrage nach Automatisierung und künstlicher Intelligenz
Künstliche Intelligenz (KI) wird schon seit Längerem kontrovers diskutiert. 2020 werden sich Veränderungen am Arbeitsplatz im Zusammenhang mit KI zu einem spürbaren Trend entwickeln. Bereits heute kommt künstliche Intelligenz in Unternehmen, beispielsweise beim Sortieren und Weiterleiten von E-Mails, der Korrektur von Dokumenten oder der Planung von Meetings, zum Einsatz. Treiber für diese Entwicklung sind Arbeitnehmer, die der Technologie zunehmend offen gegenüberstehen. Vor allem Millenials fühlen sich mit KI instinktiv wohl und werden künftig eine Automatisierung von Routineaufgaben wie der Buchung und Abrechnung von Geschäftsreisen erwarten. Höhere Produktivität und mehr wachstumsfördernde Aktivitäten sind nur zwei der zahlreichen Vorteile, die dieser Trend für Unternehmen mit sich bringt. Arbeitgeber sollten den Wandel begleiten, Vorreiter im Unternehmen unterstützen und Hilfestellung für die weniger KI-affinen Mitarbeiter leisten.

3. Daten werden zur Entscheidungsgrundlage
Im Jahr 2020 werden datenbasierte Echtzeitentscheidungen immer mehr Unternehmensfunktionen beschleunigen. Daten intelligenter Plattformen und Ökosysteme können Unternehmen beispielsweise dabei helfen, die Leistungsfähigkeit eines potenziellen Lieferanten zur Erfüllung eines Vertrages zu beleuchten. Zudem lässt sich darüber hinaus der aktuelle Ausgabenstatus verschiedener Abteilungen abbilden. Auf dieser Datenbasis – die in der Regel bereits vorhanden ist, aber noch nicht mit den richtigen Tools ausgewertet wird – können Unternehmen Prozesse besser verstehen und letztlich intelligentere Entscheidungen treffen, beispielsweise zur Vergabe von Budgets oder Ausgaben auf Geschäftsreisen. 2020 werden immer mehr Unternehmen das Potenzial ihrer Daten erkennen und diese nutzen, um Geschäftsentscheidungen intelligent zu steuern und ihren Erfolg zu steigern.

4. Wellnessangebote werden zur neuen Norm
Wer geschäftlich viel reist, hat früher oder später mit gesundheitlichen Folgen zu kämpfen. Aktuelle Untersuchungen des American College of Occupational and Environmental Medicine stellen bei Vielreisenden beispielsweise vermehrt erhöhte Body-Mass-Indexwerte, Symptome von Angst und Depressionen sowie Schlafstörungen fest. Für Sport und Entspannung zum Ausgleich fehlt unterwegs allerdings meist die Zeit. Hotels haben dieses Problem erkannt und bieten bereits gesündere Mahlzeiten, Fahrrad-Sharing-Programme und Trainingsgeräte im Zimmer an. Auch auf Flughäfen finden sich zunehmend Wellnessangebote wie Schlafkapseln oder gesunde Lebensmittel, mit denen sich Wartezeiten optimal für eine kleine Auszeit nutzen lassen. Dieser Trend wird auch 2020 weiter zunehmen und sich zu einem wichtigen Entscheidungskriterium bei der Buchung von Transportmitteln und Unterkünften entwickeln.

5. Neues Umweltbewusstsein sorgt für steigendes Angebot an nachhaltigen Reiseoptionen
Der aktuelle Nachhaltigkeitstrend hat auch in der Reisebranche Einzug gehalten. So optimieren Fluggesellschaften beispielsweise die Kapazitätsauslastung von Flugzeugen, um mehr Reisende pro Flug befördern zu können und Hotels hinterfragen die Nachhaltigkeit ihrer Designkonzepte. Mit dem Engagement der EU für den Green New Deal, der Unternehmen dazu anleitet, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, werden nachhaltige Reiseoptionen auch für das Geschäftsreisemanagement immer relevanter. Aber auch Geschäftsreisende selbst legen zunehmend Wert auf nachhaltige Reiseoptionen. So zeigt eine aktuelle Studie von Wakefield Research, dass ein Drittel der Geschäftsreisenden ihre Reisegewohnheiten aus Umweltgründen bereits angepasst hat. Mit zunehmenden Diskussionen über den Klimawandel wird die Nachfrage von Reisenden und Unternehmen nach grünen Reisealternativen weiter steigen.

Weitere Trends für das Jahr 2020 teilt das globale Expertenteam von SAP Concur und der Muttergesellschaft SAP in der Blogserie „20 Vorhersagen für das Jahr 2020„.
Quelle: SAP Concur





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN