Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

An kanadischen Flughäfen nichts Falsches sagen

Müssen Geschäftsreisende in Zukunft aufpassen, was sie am Flughafen sagen? Auf Netzpolitik.org ist zu lesen, dass an kanadischen Airports Kamaras und Mikrofone installiert wurden, die auch in der Lage sind, Gespräche der Fluggäste aufzuzeichnen. Allerdings behauptet der Zoll in Kanada, dass die Mikrofone noch nicht in Betrieb sind. Sollten die Mikrofone in Betrieb genommen werden, dann natürlich nur um das organisierte Verbrechen zu bekämpfen, sowie bestechliche Flughafenmitarbeiter aufzudecken. Das übliche Totschlagargument eben. Dieser massive Eingriff in die Persönlichkeitsrechte der Passagiere kann gestartet werden, wenn der kanadische Zoll ein Gutachten bei der Datenschutzbehörde des Landes vorlegt, indem die Auswirkungen auf die Privatsphäre beleuchtet werden. Erst dann können die Mikrofone eingeschaltet werden. Das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Man kann davon ausgehen, dass solche Mikrofone nur dann installiert werden, wenn man sie später auch zum Einsatz bringen möchte.

Quelle: Netzpolitik.org





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2020, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    BlachReport

    Kfz-Steuer

    MICE Business

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN