Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Zwischen Maifeiertag und Pfingstmontag liegen neun Cent

Der Benzinpreis an den deutschen Tankstellen ist im Mai leicht gesunken. Ein Liter Superkraftstoff kostete im Monatsmittel 1,427 Euro und war damit um einen Cent günstiger als im April. Wie die monatliche ADAC-Auswertung der Kraftstoffpreise an Markentankstellen und Freien Stationen weiter ergab, stagnierte der Monatspreis für Diesel mit 1,229 exakt auf dem hohen Niveau des Vormonats.

Keinen Grund zu feiern hatten die Autofahrer am 1.Mai, als beide Kraftstoffsorten ihre Monatshöchststände erreichten: Ein Liter Superbenzin brachte es an diesem Tag auf 1,464 Euro und lag damit nur um 0,5 Cent unterhalb des bisherigen Jahreshochs vom 30. April. Für einen Liter Diesel musste man 1,268 Euro bezahlen, ebenfalls nur 0,5 Cent von der Rekordmarke des 30. April entfernt.
Günstigster Tag zum Tanken war im Mai der Pfingstmontag. Benzin mit 1,376 Euro und Diesel mit 1,176 Euro waren an diesem 24. Mai um rund neun Cent günstiger als am 1. Mai.

Preisbewuste Geschäftsreisende tanken am Montag.

Der ADAC macht die Autofahrer darauf aufmerksam, dass der günstigste Tanktag wie so oft ein Montag war. Die massiven Preisschwankungen im Mai zeigen einmal mehr, dass Preisvergleiche vor dem Tanken erhebliches Sparpotenzial bieten. Weitere ausführliche Informationen über den Kraftstoffmarkt und die aktuellen Spritpreise im In- und Ausland findet man unter www.adac.de/tanken.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben