Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Zweite Boeing 747-8 Intercontinental an Lufthansa ausgeliefert

Seit Anfang Juni fliegt die erste Lufthansa Boeing 747-8 auf der Stecke von Frankfurt nach Washington. Vor wenigen Tagen wurde die zweite B747-8 an Lufthansa ausgeliefert, die ab dem 6. August täglich zwischen Frankfurt und Delhi verkehren wird. Bevor die neue „Königin der Lüfte“ mit der Registrierung D-ABYC zum Einsatz kommt, erhält sie auf ihrer Heimatbasis in Frankfurt den letzten Feinschliff.

An Bord kommen Lufthansa-Gäste in den Genuss der neuen Business Class, bei der sich der Sitz per Knopfdruck zu einem bequemen Bett mit einer horizontalen Liegefläche von 1,98 Metern Länge verwandeln lässt. Der neue Sitz bietet herausragenden Liege- und Sitzkomfort, intuitive Bedienung, zusätzlichen Stauraum und ein verbessertes Unterhaltungssystem.

Die Boeing 747-8 Intercontinental ist ein vollkommen neu entwickeltes Flugzeug, das auf den positiven Eigenschaften der bei Lufthansa über 40 Jahre bewährten Boeing 747 Reihe aufbaut. Die Flügel weisen eine deutlich verbesserte Aerodynamik auf und haben neu entwickelte Tragflächenenden. Darüber hinaus bietet das Flugzeug spürbare Verbesserungen bei der Ökoeffizienz: die GEnx-2B-Triebwerke verbrauchen weniger Kerosin und erreichen bei Treibstoffeffizienz und CO2-Emission pro Passagier eine Verbesserung um 15 Prozent. Zudem sind die Geräuschemissionen um 30 Prozent geringer.

Lufthansa erwartet 2012 noch zwei weitere Boeing 747-8 Intercontinental, mit denen unter anderem Bangalore als weiteres Ziel in Indien bedient werden soll. Insgesamt hat Lufthansa 20 Flugzeuge vom Typ Boeing 747-8 bestellt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben