Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Zweimal wöchentlich nonstop von Berlin nach Eriwan

Berlin hat eine neue Airline: Ab sofort verbindet die Fluggesellschaft Armavia zweimal wöchentlich nonstop Berlin-Tegel mit der armenischen Hauptstadt Eriwan. Eriwan ist das wirtschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Zentrum des Landes und ist – wegen der Größe der Stadt – eine eigene Provinz.

„Berlin ist neben Amsterdam, Paris und Zürich eine weitere attraktive Destination in Europa, die für uns den Zugang zum deutschen und nordeuropäischen Markt darstellt“ sagt Mikhail Bagdasarov, Geschäftsführer der Airline Armavia. „Wir freuen uns darauf mit unserer neuen Flotte ab jetzt zweimal wöchentlich die deutsche Hauptstadt mit Eriwan zu verbinden und damit Armenien interessanter zu machen.“

Armavia fliegt jeweils dienstags und freitags von Berlin nach Eriwan. In Berlin-Tegel starten die Flüge um 12.15 Uhr und landen um 18.35 Uhr Ortszeit in Eriwan. Von dort startet die Airline dienstags und freitags um 10.20 Uhr mit Landung um 10.30 Uhr Ortszeit in Berlin-Tegel. Armavia bedient die Strecke mit einem Airbus A 319 mit Platz für 136 Fluggäste. Passagiere aus anderen deutschen Städten können das Zubringerangebot von Air Berlin nutzen, um ihren Armenien-Flug in Berlin-Tegel anzutreten.


Armavia Air Company LLC wurde 1996 als nationales Luftfahrtunternehmen der Republik Armenien gegründet. In Europa betreibt die Airline jeweils ab Eriwan Strecken nach Amsterdam, Marseille, Athen und Zürich.

Flüge mit Armavia können unter info@flyarmavia.de, in allen Reisebüros und unter +49 (0)1805/408585-32 (0,14 €/Min aus dem deutschen Festnetz) gebucht werden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben