Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Zunahme um 21 Prozent bei der Anzahl individueller geschäftlicher Kontakte

Die IMEX in Frankfurt blickt bei Toresschluss auf einen erfolgreichen Verlauf zurück. Ray Bloom, Chairman der IMEX-Gruppe, freute sich über die Zunahme von 21 Prozent bei der Anzahl individueller geschäftlicher Gespräche, die während der drei Messetage geführt und über das „Appointment“-System der IMEX registriert wurden. Insgesamt fanden demnach mehr als 64.000 Gespräche zwischen Einkäufern und Ausstellern statt. 40.000 dieser Meetings brachten die Aussteller mit individuellen Kunden zusammen, die übrige Zahl waren Gruppentermine.


Bloom bestätigte zudem, dass knapp 4.000 „Hosted Buyers“ an der IMEX 2012 teilnahmen. Insgesamt kamen rund 9.000 Besucher aus der ganzen Welt. Insgesamt gab es positives Feedback im Hinblick auf die hohe Qualität der Einkäufer.


Bloom erklärte, dass die Anzahl der Gesprächstermine ein wichtiger Indikator für den geschäftlichen Erfolg ist, da sie im Voraus geplante „Face-to-face“-Meetings zwischen Einkäufern und Ausstellern auf den Ständen abbildet. Der IMEX-Chairman nannte zwei Rückmeldungen von Ausstellern, die das diesjährige Ergebnis wiedergeben: Jennifer Salsbury, Senior Director International des „China National Convention Center“, sagte: Die Anzahl der gebuchten Termine hat die der Vorjahre übertroffen – dies ist unglaublich ermutigend. Die IMEX ist ein essentieller Teil unserer Aktivitäten in diesem Markt.“ Amy Riley vom „Las Vegas Convention & Visitors Authority“ kommentierte: „Die Messe war sehr betriebsam. Die Anzahl unserer Gesprächstermine ist von 180 im letzten Jahr auf 250 gestiegen – das ist immens! Wir treffen eine große Bandbreite an Veranstaltungsplanern.“



Die 10. IMEX erbrachte auch das bisher ehrgeizigste Weiterbildungsprogramm: Fast 140 verschiedene Seminare, Workshops und kurze „Campfire“-Zusammenkünfte fanden statt. Diese informellen „Lagerfeuer“ wurden im Vorjahr eingeführt, um persönliche Diskussionen mit Fachleuten direkt in der Messehalle zu ermöglichen. Das Feedback zeigte, dass diese Idee bei den Teilnehmern bestens ankam: Ihr Bedürfnis nach hochwertigen Weiterbildungsmöglichkeiten, kombiniert mit Network-Gelegenheiten, war offenkundig. Veranstaltungen zu den Themen Social Media, innovatives Event-Design und Nachhaltigkeit im Meeting- und Eventbereich zogen besonders viele Teilnehmer an. Auch etliche der deutschsprachigen Seminare, die das GCB German Convention Bureau e.V. organisiert hatte, waren sehr gut besucht.



Bloom erklärte: „Ohne Zweifel ist die Reichweite und Qualität unseres Weiterbildungsprogramms ein Markenzeichen der IMEX. Der Mehrwert für die Teilnehmer der Messe wird dadurch weiter verstärkt. Wir werden deshalb das Programm an Seminaren und Informationsveranstaltungen weiter überarbeiten und entwickeln, um sicherzustellen, dass es gute Inhalte in neuer und interessanter Form liefert und somit den Bedürfnissen der Branche entspricht.“


Optimierungen der IMEX-App – zum Beispiel interaktive, wechselseitige Terminkalender-Funktionen – erleichterten den Besuchern die Planung ihrer Messetermine. Die Aussteller freuten sich zudem sehr über die Präsenz des neuen „@imexsocialteam” und schätzten seine praktischen Tipps zur Nutzung von „Social Media“-Kanälen für die Bereiche Marketing und „Community Building“. Die Einführung von IMEX TV – erstmals in Frankfurt – ermöglichte im Vergleich zu den Vorjahren eine schnellere Verbreitung von Neuigkeiten an ein größeres Publikum.


Der IMEX-Gründer sprach auch über den allgemein großen Erfolg des diesjährigen „Politicians Forum“ – laut Bloom das bis dato Beste seiner Art, das die Messlatte für künftige Foren hoch gehängt habe. Er sagte: „Die Anwesenheit von Gloria Guevara Manzo, Tourismusministerin in Mexiko und Kabinettsmitglied, ist vielsagend. Sie ist eine Politikerin, die sich mit Leidenschaft und Fachwissen dafür einsetzt, das Potenzial von Meetings und Events als Katalysator für das künftige Wachstum in ihrem Land zu nutzen. Die Tatsache, dass sie nach Frankfurt geflogen ist, nur um am Forum teilzunehmen, verdeutlicht den Wert der IMEX als Schaufenster der weltweiten Branche und insbesondere des Politicians Forum als Plattform für einflussreiche Absichtserklärungen in Bezug auf neue und veränderte politische Ziele.“


Bloom erwähnte auch das überarbeitete Weiterbildungsprogramm des „Association Day“ am 21. Mai 2012 und die sehr guten Rückmeldungen der Teilnehmer. Für 2013 kündigte der IMEX-Chairman weitere Verfeinerungen des Formats an. Am diesjährigen Abendempfang des „Association Day“ nahmen mehr als 900 Menschen teil und die Veranstaltung, so Bloom, kann weiterhin als Flaggschiff-Event für die Messe gelten.


Als Neuerung für die IMEX 2013 kündigte Bloom ein spezielles Weiterbildungsprogramm für Einkäufer aus den Unternehmen an. „Das Modell wird dem des „Association Day“ gleichen, wenn auch in kleinerem Umfang. Wir werden damit in der Lage sein, mehr qualitativ hochwertige Veranstaltungsplaner aus Unternehmen der weltweit führenden Märkte zur IMEX zu bringen.“



Die IMEX America findet vom 9. bis zum 11. Oktober 2012 in Las Vegas statt.

Die nächste IMEX auf deutschem Boden findet in Frankfurt vom 21. bis zum 23. Mai 2013 statt.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben