Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Zum Start attraktives Business Class Special

Air Astana nimmt Hannover wieder ins Streckennetz auf: Vom 23. Mai bis 27. September 2009 bietet die Fluggesellschaft Kasachstans eine zusätzliche saisonale Verbindung in die Landeshauptstadt Astana – via Kostanai. Damit ergänzt der Carrier seinen Flugplan für Deutschland um zwei Wochenflüge ab Hannover – jeden Samstag und Sonntag. Derzeit startet Air Astana sechsmal wöchentlich von Frankfurt am Main nach Astana und Almaty (täglich außer Mittwoch). Mitglieder des Miles & More-Programms können auf allen genannten Strecken Meilen sammeln.

Zum Start der Flugverbindung bietet Air Astana ein attraktives Business Class Special an: Fluggäste, die einen Returnflug von Hannover nach Astana oder Kostanai buchen, reisen schon ab 1.750 Euro – inklusive aller Steuern und Gebühren.



An Passagiere, die nicht aus dem Hannoveraner Raum stammen, ist ebenfalls gedacht: Das Business Class-Special von Air Astana versteht sich inklusive Rail & Fly. Somit können Fluggäste aus ganz Deutschland mit der Bahn nach Hannover gelangen. Wer von dort aus beide Städte in Kasachstan besuchen will, kann den Flug in die Landeshauptstadt Astana auch mit einem kostenlosen Stopover in Kostanai verbinden. Für dieses Sonderangebot gilt ein Mindestaufenthalt von drei Tagen. Der späteste Rückreisetermin ist der 5. September 2009. Die Business Class-Passagiere von Air Astana können dabei insgesamt 30 Kilogramm Freigepäck aufgeben und acht Kilogramm Handgepäck auf ihre Reise mitnehmen.



Die abendlichen Flugzeiten ab Hannover ermöglichen Air Astana-Passagieren eine angenehme Anreise nach Kasachstan: Samstags und sonntags startet jeweils um 19:35 Uhr ein moderner Airbus A320 Richtung Kasachstan. Nach einer kurzen Zwischenlandung in Kostanai geht es weiter in die Landeshauptstadt Astana, wo die Fluggäste um 6:50 Uhr Ortszeit eintreffen. Eine Rückreisemöglichkeit besteht jeweils an denselben Verkehrstagen – von Astana um 14:30 Uhr, von Kostanai um 17:20 Uhr – mit Ankunft um 18:15 Uhr Ortszeit in Hannover.



Kasachstan hat in den letzten Jahren durch sein starkes Wirtschaftswachstum auf sich aufmerksam gemacht. Entsprechend der Informationen der kasachischen Botschaft ist das Land im Jahr 2008 mit einem Plus von zirka fünf Prozent gewachsen. Für deutsche Unternehmen ist Kasachstan ein bedeutender Handelspartner in Zentralasien: Das Land im äußersten Osteuropa rangiert nach Russland und China auf Platz drei der wichtigsten Außenhandelspartner Deutschlands, wie das Auswärtige Amt 2008 bekannt gab.

Exportgüter aus der Bundesrepublik sind insbesondere Maschinen, Elektroerzeugnisse und Fahrzeuge. Wichtige Einfuhrgüter aus Kasachstan sind Erdöl, Metalle und chemische Vorerzeugnisse. Für ausländische Investoren ist das Land von großem Interesse: Im Jahre 2008 waren bereits 400 Unternehmen mit deutscher Beteiligung in Kasachstan registriert, eine Repräsentanz vor Ort haben zirka 160 deutsche Firmen.

www.airastana.com





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben