Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Ziele erreicht, Expansion im In- und Ausland geht weiter

Die Maritim Hotelgesellschaft hat auch im Jahr 2005 wieder zulegen können. Der Gesamtumsatz lag mit 337,3 Millionen Euro fast acht Millionen Euro über dem Vorjahresniveau. Gleichzeitig konnte der GOP mit knapp 115 Millionen Euro erfreulich gesteigert werden und lag bei 34 Prozent. Damit unterstreicht das zweitgrößte Hotelunternehmen Deutschlands auch im Jahr 2005 seine solide Ertragslage. Die 44 im letzten Jahr von Maritim geführten Hotels – acht davon im Ausland – erreichten eine Belegung von 55,8 Prozent. Gleichzeitig erhöhte sich der durchschnittliche Zimmerpreis auf 78,35 Euro.

Das positive Ergebnis des Jahres 2005 ist vor allem durch die Resultate im neuen Maritim Hotel Berlin, das im August 2005 eröffnet wurde, und im von Maritim bewirtschafteten neuen Internationalen Congress Center Dresden unterstützt worden. Besonders erfolgreich liefen das Maritim Grand Hotel und das Maritim Stadthotel Hannover. Im Segment Geschäftsreisende hat sich der Markt wie schon 2004 stabilisiert. Im Kernsegment der Maritim Hotelgesellschaft „Tagungen und Kongresse“ konnten die Umsätze gegenüber dem Vorjahr um 6,5 Prozent gesteigert werden.

Gemäß der Studien von Deloitte & Touche verzeichnete Maritim bei der Steigerung des Durchschnittszimmerpreises um 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr in den großen deutschen Städten einen erheblich besseres Ergebnis als der Hotelmarkt insgesamt, der einen Rückgang um 1,6 Prozent hinnehmen musste. Besonders in den Stadthotels mit einem hohen Umsatz im Kernsegment Tagungen und Kongresse wird der F&B-Umsatz bei Maritim dadurch positiv beeinflusst und konnte um 6,9 Prozent zulegen.

Eine Untersuchung der GfK Nürnberg von 2005 bestätigt Maritim weiterhin eine starke und gefestigte Position als bekannteste deutsche Hotelmarke.

Weitere Expansion im In- und Ausland

Die internationale Präsenz rückt immer mehr ins Zentrum der Expansion des Unternehmens. Im Rahmen der Kooperation mit der HMS International Hotel GmbH wird Maritim ab Herbst 2006 ein Hotel in Ägypten vor den Toren Kairos betreiben. Das Maritim Hotel Pyramids Cairo liegt in der neuen Freizeitregion Solaimaneyah City und verfügt in zwei Gebäuden über insgesamt 122 Zimmern und Suiten. Ein drittes Haus mit 240 Zimmern und einem angegliederten Konferenzzentrum wird bis Ende 2007 fertiggestellt. Die Hotelanlage wird dann 366 Zimmer sowie zwei große Säle für bis zu 1.500 Gäste und weitere Tagungsräume umfassen. Gleichzeitig platziert sich das Resort auch als Golf- und Freizeithotel. Es ist eingebettet in den Pyramids Golf & CountryClub mit zur Zeit fünf 9-Loch-Plätzen. Bereits im März 2006 verkündete Maritim ein neues Projekt an der Costa del Sol. Das Maritim Beach Resort & Suites in Estepona wird in den nächsten zwei Jahre errichtet und im Sommer 2008 eröffnet. Es umfasst 151 Suiten und Apartments und liegt in einer 75.000 m² großen subtropischen Gartenanlage direkt am Mittelmeerstrand. Maritim zeigt damit erstmals auch in einer der populärsten Ferienregionen Spaniens Flagge. Die oben genannten Hotels werden ebenso wie die Häuser auf Bali, Djerba, in Yasmine Hammamet und in Belek im Rahmen eines Franchisevertrages von der HMS mit Maritim geführt. Weitere interessante Standorte für Maritim Resorts werden zurzeit verhandelt.

Auch in Deutschland besetzt Maritim neue strategisch wichtige Standorte. Im Mai 2006 öffnete das Maritim Hotel Dresden im historischen Erlweinspeicher direkt an der Elbe am Rande der Altstadt. Es verfügt über 328 Zimmer, ein Restaurant mit Wintergarten und Elbterrasse, eine Hotelbar und einen großen Wellnessbereich. Das benachbarte neue Internationale Congress Center Dresden mit einer Kapazität für bis zu 6.000 Personen wird ebenfalls von Maritim betrieben und verzeichnete im ersten vollen Geschäftsjahr 2005 mit 230.000 Gästen ein überaus erfolgreiches Ergebnis.

Jüngstes Projekt im Inland ist das Maritim Hotel Düsseldorf, für das im Januar 2006 der Grundstein gelegt wurde. In direkter Anbindung an den Airport Düsseldorf öffnet dann im Winter 2007 das erste Maritim Hotel in der Landeshauptstadt. Das Haus wird über 533 Zimmer, ein Hotelrestaurant, ein Bistro, eine Braustube, eine Bar, eine VIP-Lounge und einen Wellnessbereich verfügen. Wie bei Maritim üblich wird das Hotel auch modernste Konferenzmöglichkeiten anbieten. In zwei großen Sälen und 21 weiteren Konferenzräumen und Tagungssuiten können dann auf insgesamt 6.000 m² Veranstaltungen für bis zu 5.045 Personen stattfinden. Damit ist das Maritim Hotel Düsseldorf das größte Kongresshotel Nordrhein-Westfalens.

Erwartungen für 2006

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Maritim Hotelgesellschaft einen Umsatzzuwachs von knapp 10 Prozent. Dieser Anstieg ist auch bedingt durch das neue Hotel in Dresden, welches ab dem zweiten Quartal des Jahres 2006 zu Buche schlagen wird, durch die exzellente Auftragslage des Internationalen Congress Centers Dresden und durch das neue Maritim Hotel Berlin. Nach einem guten Start ins Jahr und aufgrund der Vorausbuchungen kann davon ausgegangen werden, dass dieses Ziel erreicht wird.

Zum positiven Saisonverlauf trägt auch das Engagement von Maritim während der FIFA-Fußball-WM im Juni und Juli 2006 bei. Als Partner der WM beherbergte das Unternehmen in 16 Häusern Offizielle und Fans. Mit der Bilanz ist Maritim zufrieden. Das Maritim Hotel Würzburg kam zu besonderen Ehren, dort logierte bis zum Achtelfinale die Nationalmannschaft Ghanas, welche mit Furore in die Runde der letzten 16 Mannschaften einziehen konnte, sich als Lieblingsteam des Turniers in die Herzen von Millionen von Zuschauern spielte und in Würzburg für Feierstimmung und Euphorie sorgte. Hoteldirektor Jörg Bacher und sein Team kümmerten sich um die Rundumversorgung der afrikanischen Jungs und hielten ihnen nach allen Kräften den Rücken frei.

Die Maritim Hotelgesellschaft zählt mit 45 Betrieben zu den führenden deutschen Hotelketten. Acht der Hotels befinden sich im Ausland in Bali, Belek, Djerba, Hammamet, Malta, Mauritius, Riga und Teneriffa. Als Marketing- und Sales-Partner der Millennium & Copthorne Hotels plc ist Maritim weltweit präsent. Die starke Position des Unternehmens in der europäischen First-Class-Hotellerie soll durch kontinuierliches Wachstum weiter gefestigt werden.

Maritim Hotelgesellschaft





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben






  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2018, Alle Rechte vorbehalten!

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN