Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Zahlreiche Flugausfälle ab Montag 16.00 Uhr

Die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) hat ihre Mitglieder im Tower Stuttgart der DFS Deutschen Flugsicherung GmbH (DFS) zu einem Unterstützungsstreik am Montag aufgerufen. Der Streik ist zeitlich befristet und soll von 16 bis 22 Uhr dauern. Nachdem ein Streik in der Flughafen-Vorfeldkontrolle praktisch ohne Wirkung geblieben ist, hat die der GdF den Streik nun auf die DFS ausgeweitet.

Leidtragende sind neben dem Flughafen Stuttgart vor allem die Fluggesellschaften und tausende von Passagieren, deren Flüge von und nach Stuttgart ausfallen werden. DFS-Chef Dieter Kaden bezeichnete das Verhalten der Gewerkschaft als unverhältnismäßig. „Wegen einer Tarifsteigerung für 13 Mitarbeiter des Stuttgarter Flughafens bleiben Tausende von Passagieren am Boden“, so der DFS-Chef. Kaden rief die Mitarbeiter auf, dem Streikaufruf nicht zu folgen. An die Verantwortlichen in der GdF appellierte er, zur Vernunft zurückzukehren und den sinnlosen Unterstützungsstreik zu stoppen. Die Fluggesellschaften litten ohnehin unter der gegenwärtigen Wirtschaftskrise und könnten zusätzliche Flugausfälle nur schwer verkraften.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben