Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Wohin mit dem Insulin auf Flugreisen?

Soll das Insulin bei Flugreisen ins Handgepäck? Eine Frage, die sich auch Geschäftsreisende stellen. Denn gerade bei Medikamenten ist die Unsicherheit im Hinblick auf die Handhabung bei Reisen groß.

Oft wird geraten, den Insulinvorrat bei Flugreisen im Handgepäck zu verwahren, da es für das Insulin im Frachtraum zu kalt werden könne. „In modernen Verkehrsflugzeugen sind die Frachträume auf 11 bis 18 Grad Celsius temperiert. Das heißt, auch empfindliche Medikamente wie Insulin nehmen dort keinen Schaden“, erklärt nun Dr. med. Burkhard Rieke von der Deutschen Fachgesellschaft für Reisemedizin e. V., Düsseldorf, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. Er rät jedoch, auf jeden Fall einen Insulinvorrat für eine Woche im Handgepäck mitzunehmen, falls das Gepäck verspätet ans Ziel kommt. Auch sei bei Auslandsreisen ein ärztliches Attest in Deutsch und Englisch über den Diabetes-Bedarf sinnvoll.
Quelle: Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben