Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Wild Card-Gewinner der IMEX 2019 in Frankfurt stehen fest

Wie in den Vorjahren bietet das GCB German Convention Bureau e.V. zwei Anbietern die Möglichkeit, sich mit einer Wild Card kostenfrei auf der Messe zu präsentieren. Die internationale Leitmesse der Meeting-, Incentive-, Kongress- und Event-Branche, zu der erneut rund 9.000 Fachbesucher aus der ganzen Welt erwartet werden, findet vom 21. bis zum 23. Mai 2019 in Frankfurt statt.
Gewinner einer GCB-Wild Card für die IMEX 2019 ist das Kunstkraftwerk Leipzig. Das ehemalige Heizkraftwerk im Stadtteil Lindenau/Plagwitz wurde nach der Sanierung, bei der die sichtbaren Details der Industriegeschichte bewahrt wurden, im Jahr 2015 als Ort für Kunstausstellungen und Events in Betrieb genommen.

Seither hat sich die Location als Zentrum für digitale Kunst und Kultur einen Namen gemacht und wurde beispielsweise als „Europäische Trendmarke 2018“ nominiert. „Das Kunstkraftwerk überzeugt nicht nur als dauerhafte Spielstätte für immersive Kunst, sondern ist auch als Eventlocation bei Firmen und Privatleuten beliebt und gefragt. Insofern freuen wir uns sehr über den Gewinn der Wild Card, um auch dieses Standbein in der Eventbranche weiterhin zu stärken und zu etablieren“, erklärt Prof. Dr. Markus Löffler, Initiator des Kunstkraftwerk Leipzig. Der imposante Klinkerbau aus dem 19. Jahrhundert bietet auf drei Etagen zum Beispiel zwei große Industriehallen mit Bühne, eine Showküche und zwei flexibel nutzbare Seminarräume.

Die zweite Wild Card des GCB geht an die Seminarschiff Fluxservice GmbH, die auf der IMEX 2019 das Seminarschiff „Orca ten Broke“ präsentieren wird. Das multifunktionale, 35 Meter lange und acht Meter breite Veranstaltungsschiff, das bis zu 200 Personen Platz bietet, hat seinen Heimathafen in Berlin und kann alle Binnengewässer in Deutschland und Europa befahren. Allein in Deutschland erreicht das Seminarschiff beispielsweise bei Roadshows 18 der 20 größten Städte. Veranstaltungsplanern bietet die Location einen hohen Innenraum mit mobilen Trennwänden, modernster Veranstaltungstechnik, WLAN und einem innovativen Beleuchtungskonzept. Eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach, Speicherbatterien und ein mit Biokraftstoff betriebener Generator tragen ebenso wie das Lüftungskonzept zur Klimaneutralität des Schiffes bei.
„Ich bin stolz und fühle mich sehr geehrt über die Entscheidung der Jury. Sie zeigt, dass wir mit nachhaltigen, umweltfreundlichen und neuen Angeboten das Interesse der MICE-Branche erreichen können“, sagt Felix Eisenhardt, Investor, Betreiber und Geschäftsführer der Seminarschiff Fluxservice GmbH.

GCB-Geschäftsführer Matthias Schultze: „Beide Wild Card-Gewinner spannen einen Bogen von traditionellen oder historischen Themen zu innovativen und technisch hochmodernen Lösungen. Damit bietet der Deutschlandstand auf der IMEX 2019 einmal mehr zwei attraktive neue Angebote, die Deutschlands Vielfalt, aber auch seine Kernkompetenzen als zukunftsfähiger und nachhaltiger Standort für Tagungen, Kongresse und Events abbilden.“ Das Kunstkraftwerk Leipzig und die Seminarschiff Fluxservice GmbH präsentieren sich auf der IMEX 2019 gemeinsam mit mehr als 200 Ausstellern der deutschen Tagungs- und Kongressbranche auf dem Deutschlandstand F100 in Halle 8 der Messe Frankfurt. Mehr über die beiden Wild Card-Gewinner auf http://www.kunstkraftwerk-leipzig.com/ und http://www.seminarschiff.com/.
Informationen zum GCB German Convention Bureau e.V. unter www.gcb.de.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN