Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Wem gehört die Armlehne?

Ärger mit dem Sitznachbar: Für so manchen Fluggast beginnen die Geschäftsreise mit einem kleinen Zwist. Grund ist der traditionelle „Krieg um die Lehne“ und damit die Frage, wem bei klassischer Sitzkonfiguration in Dreier-Reihen die Armlehnen zustehen: Exklusiv dem Passagier auf dem Mittelsitz oder gleichermaßen auch den Fluggästen an Gang und Fenster? LOT Polish Airlines erklärt die wohl meistdiskutierte Benimm-Frage in der Eco.


Allgemeine Gepflogenheit ist es, dem Fluggast in der Mitte beide Armlehnen zu überlassen, da die beiden anderen Passagiere entweder zum Fenster oder Richtung Gang hin Spielraum beim Platz haben. In vielen Fällen einigen sich Reisende jedoch einvernehmlich darauf, die Armlehne zu teilen, so dass beispielsweise ein Passagier die Vorder- und ein Fluggast die hintere Hälfte nutzt.


Erlaubt ist die Nutzung der Armlehnen für Gang- und Fensterplatzinhaber auch dann, wenn der Fluggast auf dem unpopulären Mittelplatz – beispielsweise im Schlaf – von der Lehne keinen Gebrauch macht.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben