Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Weltweit größter Kunde des Megajets mit 55 Bestellungen

Weiterer Ausbau der Airbus A-380-Flotte: Emirates unterzeichnete heute auf der Paris Air Show eine Absichtserklärung über den Kauf von acht weiteren A380 im Wert von ungefähr 2,6 Milliarden US Dollar nach Listenpreis. Die Bestellung der in Dubai beheimateten internationalen Airline erhöht sich damit von 47 auf 55 Jets des doppelstöckigen Megajets.

„Der A380 ist ein technisch zukunftsweisendes Flugzeug, das ideal zu unserer ambitionierten Wachstumsstrategie passt“, bestätigte Seine Hoheit Sheikh Ahmed Bin Saeed Al-Maktoum, Chairman und Chief Executive, Emirates Airline & Group bei der heutigen Vertragsunterzeichnung in Paris. „Jeder einzelne von uns georderte Jet wurde umsichtig geplant und entspricht unseren derzeitigen und zukünftigen Streckenanforderungen. Der Airbus A380 spielt für uns eine Schlüsselrolle um die gestiegenen Ansprüche unsere Kunden zu erfüllen. Es ist eines der effizientesten, leisesten und umweltfreundlichsten Flugzeuge, das jemals gebaut wurde.“

Louis Gallois, Co-Chef von EADS und CEO von Airbus: „Wir freuen uns sehr, dass Emirates von unserem Produkt und von Airbus überzeugt ist und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen. Einige nennen den A380 einen „sanften Giganten“; und wir bei Airbus sind sehr stolz auf seine Umweltverträglichkeit und seine Effizienz, die helfen wird, die Luftfahrt für alle zu verbessern.“

Der erste Airbus A380 für Emirates wird mit GP7200 Triebwerken ausgestattet sein und soll im dritten Quartal 2008 ausgeliefert werden. Die acht heute zusätzlich bestellten A380 werden beginnend von Juli 2011 an in einem Zeitraum über 16 Monate ausgeliefert.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben