Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Weltweit führend: Spezialservice für Intensivpatienten

Lufthansa Patient Transport Compartment (PTC) ab sofort auch im Airbus A340-300

Schwere Erkrankungen und Unfälle zu Hause sind schlimm genug. Passiert dies während des Urlaubs oder der Geschäftsreise fernab der Heimat, kann der Rücktransport ein zusätzliches Problem werden: Lufthansa bietet ab sofort eine fliegende Intensivstation auch auf ihren Langstreckenjets vom Typ Airbus A340-300 an. Damit weitet Lufthansa den in der zivilen Luftfahrt weltweit einzigartigen Service aus. Bereits seit 1996 setzt die Fluggesellschaft die mobile Krankenstation in ihrer Boeing B747-400-Flotte ein. Durch die neue Version des sogenannten Patient Transport Compartments (PTC) wird nun die Intensivbetreuung von Patienten nahezu im gesamten Lufthansa-Langstreckennetz möglich. Die Beförderung von Intensivpatienten an Bord von Langstreckenflugzeugen bietet entscheidende Vorteile: Der Flug wird im Gegensatz zur Beförderung im Ambulanzflieger weitaus kostengünstiger. Darüber hinaus erübrigen sich aufgrund der hohen Reichweite zeitaufwaendige und damit eventuell kritische Zwischenstopps. Mit diesem Spezialservice ist Lufthansa Vorreiter beim Transport von Intensivpatienten.

Das PTC lässt sich innerhalb von nur 45 Minuten im Austausch von vier (A340-300) beziehungsweise drei (B747-400) mittleren Sitzreihen im jeweils hinteren Teil der Flugzeugkabine einbauen. Die Ausstattung reicht vom EKG über Infusionspumpen bis hin zum Beatmungsgerät und gewährleistet so eine optimale Versorgung. Die Intensivstation bietet ausreichend Platz für den Patienten und den begleitenden Arzt. Lufthansa hat allein seit 2001 bis Anfang dieses Jahres 100 Patienten sicher in die Heimat geflogen. In der Erprobungsphase ab 1996 wurde das PTC 25 Mal eingesetzt.

Bis Ende des Jahres stellt Lufthansa ebenfalls Intensivstationen für Maschinen vom Typ A340-600 sowie A330-300 in den Dienst. Damit verfügt Lufthansa über ein weltweites Netz, um Intensivpatienten mit diesem Service eine bestmögliche Versorgung bieten zu können.

Lufthansa übernimmt neben der Beförderung auch die Abwicklung aller notwendigen Schritte am Boden. Der Service rund um das PTC kann über den „Meda-Desk“ in Kassel unter 0561/99337020 gebucht werden.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben