Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Weltweit eigene Luxus-Lounges für Emirates

First und Business Class Passagiere werden auch ausserhalb Dubais speziell verwöhnt – Brisbane eröffnet im Juni

Auf Reisen luxuriös entspannen: Die internationale Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate wird in den nächsten zwei Jahren unter dem Namen „Emirates Lounges“ weltweit erstmals eigene Airport Lounges eröffnen. Zur Zeit nutzen Passagiere der First und Business Class außerhalb Dubais Lounges von Partner Airlines oder lokaler Flughafenbetreiber.

Mehr als 13,6 Millionen Dollar investiert Emirates in das neue Projekt. HH Sheikh Ahmed Bin Saeed Al Maktoum, Chairman der Emirates Gruppe: „Hochwertige Produkte und exzellenter Service machen seit jeher den Erfolg von Emirates aus. Unsere neuen hochmodernen Lounges sind ein weiterer Schritt in unserem ständigen Bestreben, die Bedürfnisse unserer Passagiere zu erfüllen und zu übertreffen.“

In den kommenden zwei Jahren werden weltweit zwölf Lounges eingerichtet, die erste Lounge in Brisbane, Australien, wird im Juni fertiggestellt.

Die „Emirates Lounges“ sind auf First-Class Bedürfnisse ausgerichtet. Als Modell diente die bereits mehrfach ausgezeichnete First Class Lounge in Dubai. Designer-Duschen, cremefarbene Leder-Couches, kostenloser Internet-Zugang, ein beruhigendes Ambiente mit Wasserspielen, 24-Stunden Erfrischungen und eine Gourmet-Auswahl aus heißen und kalten Speisen warten auf den Reisenden, um ihm den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten. Aufmerksames Servicepersonal kümmert sich um das Wohl der Gäste.

Den luxuriösen Komfort des Emirates Lounges Networks werden weltweit Emirates Passagiere der First und Business Class genießen. Gold- und Silber Skywards Mitglieder können die Privilegien dieser Lounges ebenfalls in Anspruch nehmen.

Über das Drehkreuz Dubai bedient Emirates aktuell 76 Destinationen in 54 Ländern auf fünf Kontinenten. Günstige Anschlüsse sorgen für schnelle Verbindungen in den Mittleren und Fernen Osten, nach Asien, Afrika, Australien und die USA. Die vielfach ausgezeichnete Fluggesellschaft ist offizieller Sponsor der FIFA Fußballweltmeisterschaft Deutschland 2006.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben