Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Weiteres Teilstück der A 44 in Bau

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Jan Mücke, hat heute (25. Mai 2010) gemeinsam mit dem Hessischen Verkehrsminister Dieter Posch den feierlichen ersten Spatenstich des Abschnittes Helsa/Ost – Hessisch Lichtenau/West der A 44 Kassel – Herleshausen vorgenommen.

„Der Bund investiert über 240 Millionen Euro in den circa sechs Kilometer langen Abschnitt. Neben der neuen Anschlussstelle Helsa/Ost entsteht mit dem rund 4.150 Meter langen Tunnel Hirschhagen der derzeit zweitlängste Straßentunnel Deutschlands. Damit sichert der Bund die Mobilität als Voraussetzung für Beschäftigung, Wohlstand und persönliche Freiheit und trägt gleichzeitig dem Umweltschutz Rechnung“, so Mücke.

Die insgesamt rund 65 Kilometer lange Neubaustrecke der A 44 zwischen Kassel und Herleshausen gehört zu den EU-Projekten des Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN) und ist Bestandteil des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit (VDE) Nr. 15, (A 44 / A 4 Kassel – Eisenach – Dresden – Görlitz). Von den 11 Abschnitten der A 44 sind mit dem heutigen Spatenstich zwei Abschnitte in Bau. Ein Abschnitt ist bereits unter Verkehr. Ein weiterer Abschnitt soll noch in diesem Jahr folgen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben