Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Weiterer Ausbau der Kooperation geplant

Mit einem umfangreichen Codeshare-Abkommen starten die beiden Star Alliance Partner ANA und Continental Airlines am 28. März in den Sommerflugplan 2010. Damit bieten die beiden Airlines das erste Mal überhaupt Flüge gemeinsam an. Künftig werden zahlreiche Verbindungen zwischen Japan und den USA Flugnummern beider Star Alliance Carrier tragen. Das Abkommen erstreckt sich auch über Zubringerflüge von Continental in die nordamerikanischen Abflughäfen der ANA und Anschlussflüge der japanischen Fluggesellschaft innerhalb von Japan.
Die Vereinbarung erleichtert den Kunden beider Airlines das Reisen zwischen Japan und den USA deutlich. Fluggäste der ANA nach Los Angeles, San Fransisco oder Chicago können nun zum Beispiel einfacher auf die Anschlussflüge von Continental Airlines nach Houston zurückgreifen.

Die Ankündigung der Codeshares markiert die erste Phase in der engeren Zusammenarbeit zwischen ANA und Continental Airlines. Beide Unternehmen planen, in Zukunft noch mehr gemeinsame Flüge anzubieten, um den Bedürfnissen der Kunden nach mehr Vielfalt im Angebot noch weiter entgegen zu kommen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben