Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Weiterbildungsangebot des Fuhrparkverbandes

Mobilitätsmanagement bedeutet die integrierten Mobilitätsanforderungen eines Unternehmens strategisch zu planen und flexibel zu steuern. Betriebliche Mobilität ist mehr und mehr ganzheitlich gestaltet. Dies geht weit über das Fuhrparkmanagement hinaus. Selbst wenn der Firmenfuhrpark nach wie vor das mobile Herz eines Betriebs ist, geht es darum, die Mobilität als Ganzes im Blick zu behalten. Dieser Notwendigkeit trägt der Bundesverband Fuhrparkmanagement (BVF) Rechnung und hat einen neuen Zertifikatslehrgang entwickelt.

Um Mobilitätsmanager zu sein und den Zukunftsaufgaben gerecht zu werden, ist ein umfassendes Wissen erforderlich. Zum Thema Mobilitätsmanagement gibt es inzwischen zahlreiche Seminarangebote. Das Angebot des Fuhrparkverbandes unterscheidet sich hierbei in einem wichtigen Punkt: Statt visionärer Überlegungen steht die praktische Umsetzbarkeit im Unternehmen im Vordergrund. Hierdurch wird sichergestellt, dass im eigenen Unternehmen anwendbares Wissen vermittelt wird. „Wir bieten ein modernes Blended-Learning-Konzept mit Online-Kursen und Präsenzseminaren, bei denen sechs fachliche Module geschult werden“, berichtet BVF-Geschäftsführer Axel Schäfer. Der Gesamtaufwand für die E-Learning-Einheiten ist variabel und abhängig von Vorkenntnissen und Vertiefungswunsch der Teilnehmer. Wer den zertifizierten Fuhrparkmanagement-Lehrgang (Dekra) oder Certified Travel Manager (VDR) absolviert hat, bei dem entfällt das entsprechende Grundlagenmodul. Bei gleichwertiger, umfassender Praxiserfahrung oder Abschluss eines anderen Lehrgangs kann über einen erfolgreich absolvierten einstündigen Online-Eingangstest ebenfalls auf ein Grundlagenmodul verzichtet werden. Der Lehrgang startet am 18. September 2019 mit endet mit der Zertifizierung im März 2020.

Die Zertifizierung erfolgt auf Basis der Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinie durch den BVF in einem mehrstufigen Verfahren. Nach jedem Lernmodul erfolgt ein Online-Know-how-Test. Die Abschlussprüfung besteht aus der Ausarbeitung eines praktischen Umsetzungsbeispiels für das eigene Unternehmen durch die Teilnehmer mit einer Vorbereitungszeit von vier Wochen und der mündlichen Prüfung in Form eines Fachgesprächs zum erarbeiteten Beispiel vor der Prüfungskommission des BVF.

Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen, Kosten und Terminen der Zertifizierungsreihe gibt es auf www.fuhrparkverband.de.
Quelle: Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN