Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Was Köln kann, kann Rom schon lange

Nicht nur in Deutschland, wo immer mehr Städte mithilfe der Hotelgäste leere Kassen füllen wollen, sondern auch im europäischen Ausland fangen die Städte an, den Gast der Stadt als willkommene Zusatzeinnahme zu betrachten.


Die italienische Hauptstadt springt auf den Zug auf und wird ab dem 1 Januar 2011 eine Bettensteuer zur Finanzierung der Dienstleistung und der Infrastruktur ihres touristischen Angebots erheben. Gäste in 4 und 5 Sterne Hotels geben 3,00 Euro pro Nacht in den Topf, in allen anderen Unterkünften werden 2,00 Euro pro Nacht fällig. Die Bettensteuer wird für die ersten 10 Übernachtungen erhoben.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben



  • Business-Travel.de

    ist ein Dienst von:

    Michael Seipelt

    Heinrich-Könn-Str. 98

    40625 Düsseldorf

    © 1999 – 2019, Alle Rechte vorbehalten!

     

    Bußgeldkatalog

    Führerscheinklassen

    Linux

    Kfz-Steuer

    ICTP

    eturbonews

    Kfz Versicherungsvergleich

    eTN