Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Während in Köln/Bonn die Passagierzahlen sinken, strahlt Düsseldorf bis über beide Ohren

Es sind zwar nur rund 40 Kilometer, die die Flughäfen Köln/Bonn und Düsseldorf trennen, aber zwischen der Entwicklung der beiden Airports im ersten Halbjahr 2011 liegen Welten. Während Köln/Bonn über ein leichtes Minus von 2 Prozent zum Vergleichszeitraum 2010 klagt, fertigte die Landeshauptstadt satte 10,8 Prozent mehr Fluggäste ab als in den ersten 6 Monaten des Jahres 2010.

In Köln/Bonn wurde auch sofort ein Schuldiger ausgemacht. „Unsere Passagierzahlen leiden eindeutig unter dem verschärften Wettbewerb zwischen Lufthansa und Airberlin in Düsseldorf sowie unter der Luftverkehrssteuer, entwickeln sich aber trotzdem besser als prognostiziert“, erklärt Flughafenchef Michael Garvens. Von der Tendenz her wird Düsseldorf den Konkurrenten rheinabwärts weiter abhängen.

In Düsseldorf scheint man die Zeichen der Zeit vor Jahren richtig gedeutet zu haben. „Durch unsere erfolgreiche Entwicklung zum Luftverkehrsdrehkreuz konnten wir unser Streckenportfolio in Düsseldorf konsequent ausbauen“, meint dazu Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. „Auch unsere zentrale Lage in einem der stärksten Ballungs- und Wirtschaftsräume Europas unterstützt natürlich diese Entwicklung.“ So ist es gelungen, im aktuellen Flugplan des drittgrößten Flughafens Deutschlands neue hochkarätige Interkontinentalverbindungen zum Beispiel mit Air China nach Peking zu starten, zusätzliche Airlines wie die TAP Portugal (zum Drehkreuz Lissabon) zu begrüßen, zahlreiche neue Verbindungen im Europaverkehr wie das Italien-Programm der Air Berlin (unter anderem nach Verona, Bari, Florenz oder Cagliari) anzubieten und deutliche Frequenzaufstockungen beispielsweise der Lufthansa (zum Beispiel nach Moskau, Manchester oder Budapest) zu realisieren. Wachstumsträger in Düsseldorf sind insbesondere der starke innereuropäische sowie der anwachsende Interkontinentalverkehr.

Während man sich in Köln wieder von der 10 Millionen Marke entfernt, peilt man in Düsseldorf doppelt so viele Fluggäste in 2011 an. Dieses Jahr ist man in der Landeshauptstadt zuversichtlich, mehr als 20 Millionen Fluggäste abzufertigen.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben