Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Von den tiefsten Wäldern bis an die Küsten des Golfstroms…

Die Hotelbücher der Great Escapes haben Sie bereits nach Asien, Europa, Afrika und Südamerika geführt – dieser Band präsentiert Ihnen jetzt die schönsten und außergewöhnlichsten Hideaways in Kanada und den Vereinigten Staaten. Von charmanten und preiswerten Adressen bis hin zu Nobelherbergen am oberen Ende der Preisskala – diese Hotels, Inns, Gasthäuser, Bungalows, Ranches, Lodges, Resorts und sogar Wigwams und Baumhäuser werden Sie begeistern!



Freuen Sie sich auf diese Highlights:

– Angerollt aus der Vergangenheit: Glänzende Metall-Wohnwagen mit Mobiliar aus der Mitte des 20. Jahrhunderts in Arizona

– Ein schräger Schrein: Ein kalifornisches Inn mit Kitsch aus den Sechzigern und Siebzigern
– Schäbig schön: Bungalows am Highway 1 in Big Sur, Kalifornien
– Super cool: Ein Resort mit heißen Quellen in der Nähe von Los Angeles

– Geschmackvoll: Eine elegante Auberge im Napa Valley – der beste Platz während Ihrer nächsten Weinreise
– Abenteuerlustig: Hütten aus Zedernholz und Safarizelte im kalifornischen El Capitan Canyon
– Historisch: Eine versteckte Ranch in einer Oase des Death Valley

– Rustikal: Ein Skiresort in Sundance
– Privatsache: Ihr eigener Luxusbungalow auf einer kleinen Insel in den Florida Keys
– Minimalistisch: Ein schickes Boutiquehotel im French Quarter von New Orleans
– Königlich: Eine italienische Villa mitten in Massachusetts
– Indianer-Flair: Deluxe-Wigwams im Navajo County von Arizona
– Mit Seeblick: Ein Hideaway in den Adirondack Mountains von New York
– Filmtauglich: Ein historisches Hotel in Texas (um 1930), in dem James Dean einst wohnte
– Hoch über dem Boden: Ein Baumhaus am Mount Rainier, Washington
– Rundum restauriert: Ein Landhaus-Inn in Conneticut
– Zu Gast beim Architekten: Das Haus von Frank Lloyd Wright mit Traumblick auf den Mirror Lake, Washington

Die Herausgeberin: Angelika Taschen studierte Kunstgeschichte und Germanistik in Heidelberg und promovierte 1986. Seit 1987 bei TASCHEN, hat sie bereits zahlreiche Titel zu den Themen Architektur, Fotografie, Design und zeitgenössische Kunst herausgegeben.

Die Autorin:

Daisann McLane hat für TASCHEN auch den Titel Cheap Hotels geschrieben, der 2003 den Gold-Award der Society of American Travel Writer als bestes Buch gewann. Zudem ist sie als Autorin und Kolumnistin für das Magazin National Geographic Traveler tätig. In den vergangenen sechs Jahren schrieb sie außerdem die Frugal Traveler-Kolumne für den Reiseteil der New York Times am Sonntag. Ihre Artikel über Kultur, Kulinarik und Reise erscheinen auch im New York Magazine und in der International Herald Tribune. Daisann McLane lebt in New York und Hong Kong.

Der Fotograf:

Don Freeman lebt in New York. Seine Arbeiten erscheinen regelmäßig in Vogue, The World of Interiors, AD France und Architektur & Wohnen. Kürzlich fotografierte er Ted Muehlings Zusammenarbeit mit der Porzellan-Manufaktur Nymphenburg. Seine Werke sind u.a. auch in Galerien in Nordamerika, im Victoria Albert Museum in London sowie im Getty Museum in Los Angeles zu sehen.

Hier geht`s weiter…





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben