Business-Travel.de - die Seite für Geschäftsreisende, Manager und Führungskräfte

Vollsperrung der A7 hat Auswirkungen auf An- und Abreiseverkehr des Hamburger Flughafens

Am kommenden Wochenende 25./26. April beeinträchtigen Bauarbeiten auf der Autobahn 7 die Zu- und Abfahrt zum Hamburg Airport. Die A7 ist von Sonnabend, 25. April, 21 Uhr, bis Sonntag, 26. April, um 9 Uhr vollständig gesperrt – und zwar auf einer Länge von 23 Kilometern. Der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Schnelsen-Nord und Kaltenkirchen kann nicht befahren werden.

Die dazwischen liegenden Zu- und Abfahrten Quickborn und Henstedt-Ulzburg sind ebenfalls gesperrt. Passagiere und Abholer sollten bei ihrer Anreise zum Flughafen Umleitungen und entsprechend mehr Fahrzeit einplanen.

Wer aus Richtung Norden kommend zum Flughafen möchte, kann die Ausweichroute über die B4 (westlich zur A7) und im weiteren Verlauf über die B432/433 (östlich der A7) nutzen. Der Anreiseverkehr aus Richtung Süden wird automatisch an der Anschlussstelle Schnelsen-Nord heruntergeleitet und erreicht dann wie gewohnt über die B432/433 den Flughafen.

Auch in den kommenden Wochen ergeben sich aufgrund von Bauarbeiten immer wieder Beeinträchtigungen für den An- und Abreiseverkehr des Hamburger Flughafens.





Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben